EQS Group AG übernimmt Business Keeper GmbH

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: EQS Group AG / Schlagwort(e): Ankauf
11.06.2021 / 19:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

EQS Group AG übernimmt Business Keeper GmbH
EQS Group AG erreicht Spitzenposition für Hinweisgebersysteme in der EU


München - 11.06.2021

Die EQS Group AG (ISIN: DE0005494165) erwirbt 100 Prozent der Anteile an der Business Keeper GmbH mit Sitz in Berlin. Der Kaufvertrag zur Übernahme des SaaS-Anbieters für Whistleblowing und Compliance wurde heute unterzeichnet. Die EQS Group AG ist damit der führende europäische Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme.

Die Business Keeper GmbH wurde im Jahr 2001 gegründet und entwickelte das erste softwarebasierte Hinweisgebersystem in Europa. Mit Hilfe eines Meldesystems können Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten anonym und sicher auf Missstände in Unternehmen und Organisationen hinweisen. In den 20 Jahren ihres Bestehens hat Business Keeper weitere Softwareprodukte für Compliance-Verantwortliche erstellt und ähnlich dem COCKPIT der EQS Group AG als System-Plattform bereitgestellt. Business Keeper betreut über 300 Kunden und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter an drei europäischen Standorten. Zu den Kunden zählen überwiegend große Konzerne, darunter 16 DAX-Unternehmen. Die Gesellschaft erzielt gegenwärtig jährlich wiederkehrende Lizenzerlöse (ARR) von rund 10 Millionen Euro und war der stärkste Wettbewerber der EQS Group AG in Deutschland.

Der Nettokaufpreis beträgt 95 Millionen Euro und ist in zwei Tranchen binnen 12 Monaten zu leisten. Verkäufer sind die Macquarie Capital, des Weiteren der Gründer von Business Keeper sowie der Geschäftsführer. Die Finanzierung der ersten Tranche über 80 Millionen Euro erfolgt mit Eigenmitteln in Höhe von 10 Millionen Euro und einem Akquisitionsdarlehen der Commerzbank München über 50 Millionen Euro. Weiter plant die EQS Group AG die Durchführung einer Kapitalerhöhung von 7,5 Prozent des Grundkapitals. Die neu auszugebenden Aktien sollen unter Ausschluss des Bezugsrechts den Zeichnern der Kapitalerhöhung von Februar 2021 angeboten werden. Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats haben sich zusammen mit der Investmentaktiengesellschaft für langfristige Investoren TGV verpflichtet, die Kapitalerhöhung zu 38,00 Euro je Aktie im vollen Umfang abzusichern.

Achim Weick, CEO der EQS Group AG: "Die Übernahme der Business Keeper GmbH ist für die EQS gleichbedeutend mit dem Erwerb der DGAP mbH im Jahr 2005, der Beginn einer Erfolgsstory. Nun kommt ein weiteres Kapitel hinzu. Die führende Position als europäischer Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme verschafft uns die optimale Ausgangsposition in Hinblick auf die Umsetzung der zukünftigen EU-Regulierungen in den einzelnen Mitgliedsstaaten, allen voran im größten Markt Deutschland."

Business Keeper GmbH, gegründet von Kenan Tur, wird heute von Kai Leisering als alleiniger Geschäftsführer geleitet. Kai Leisering wird künftig in verantwortlicher Position der EQS Group AG angehören und die gemeinsame Entwicklung begleiten. Zum Kundenstamm zählen neben zahlreichen DAX-Unternehmen auch weitere internationale Konzerne wie Danone, Nestlé und Samsung.

Kai Leisering, Geschäftsführer der Business Keeper GmbH: "Als Pionier für softwarebasierte Hinweisgebersysteme bringen wir nun unser Know-how und unsere langjährige Erfahrung im Compliance-Bereich in die EQS Group AG ein. Die EU-Hinweisgeber-Richtlinie bietet eine große Chance, ethische Normen in Unternehmen zu verankern und eine wertebasierte Wirtschaftskultur zu fördern. Gemeinsam mit der EQS Group AG können wir einen noch größeren Beitrag zur Umsetzung von guter Unternehmensführung und Nachhaltigkeit in Unternehmen leisten."

Die EU-Richtlinie 2019/1937 schreibt die verpflichtende Einführung eines internen Meldekanals für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern bis Ende 2021 und danach ab 50 Mitarbeitern bis Ende 2023 vor.

Anpassung der Guidance 2021
Für das Geschäftsjahr 2021 plant der Vorstand nun mit einem Umsatzanstieg von 30 bis 40 Prozent auf dann EUR 49 Mio. bis EUR 53 Mio. Investitionen in Marketing und Vertrieb für die Neukundengewinnung im Zusammenhang mit der Umsetzung der EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern werden gemeinsam mit der Business Keeper GmbH neu allokiert. Das EBITDA soll in der Spanne von EUR 2 Mio. bis EUR 3 Mio. liegen (zuvor EUR 1 Mio. bis EUR 2 Mio.). Für die Kennzahl Neu-ARR, die das vertraglich neu abgeschlossene wiederkehrende Geschäftsvolumen beziffert, erwarten wir ein Volumen von mindestens EUR 9 Mio. Zudem sollen 1.750 bis 2.250 Neukunden gewonnen werden, die Mehrheit davon für den Produktbereich Hinweisgebersysteme.

Vorläufiger Ausblick 2022
Die EQS Group AG plant mit einem Umsatz in der Spanne von EUR 70 Mio. bis EUR 75 Mio. Dem Ausblick liegt die Einschätzung zugrunde, dass die Umsetzung der EU-Richtlinie in deutsches Recht im Laufe des vierten Quartals 2021 erfolgt.

Neues Mittelfristziel 2025
Die EQS Group AG geht aufgrund der Akquisition der Business Keeper GmbH und der damit verbesserten Marktposition sowie der zügigeren Etablierung des Compliance COCKPIT nun davon aus, im Geschäftsjahr 2025 einen Umsatz in Höhe von rund EUR 130 Mio. bei einer EBITDA-Marge von mindestens 30% zu erzielen.

Der Vorstand erläutert die Transaktion und deren Auswirkungen am Montag, 14. Juni 2021 ab 15:00 Uhr (MESZ) in einer Videokonferenz. Eine Einwahl ist nicht notwendig. Diese wird unter https://www.webcast-eqs.com/eqs20210614 live im Internet übertragen. Fragen können über die Q&A-Funktion (Chat) vorab oder während der Übertragung gestellt werden.

Weitere Hinweise:

Unternehmensmitteilungen der EQS Group AG erhalten Sie auch kostenlos und unverzüglich auf ihr mobiles Endgerät: per DGAP News App direkt auf ihre AppleWatch oder das iPhone (http://newsapp.dgap.de).

Die EQS Group ist ein internationaler Anbieter von regulatorischen Technologien (RegTech) in den Bereichen Corporate Compliance und Investor Relations. Mehrere tausend Unternehmen weltweit schaffen mit der EQS Group Vertrauen, indem sie komplexe Compliance-Anforderungen erfüllen, Risiken minimieren und transparent mit Stakeholdern kommunizieren.

Die Produkte der EQS Group sind in der cloud-basierten Software EQS COCKPIT gebündelt. Damit lassen sich Compliance-Workflows in den Bereichen Hinweisgeberschutz und Case Management, Richtlinienmanagement, Genehmigungsprozesse, Insiderlistenverwaltung und Meldepflichten professionell steuern. Börsennotierte Unternehmen nutzen zudem ein globales Newswire, Investor Targeting und Kontaktmanagement, IR Webseiten, digitale Berichte und Webcasts für eine effiziente und sichere Investorenkommunikation.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit über 500 Mitarbeitenden in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten.

Kontakt:

André Marques

CFO

Tel.: +49 89-444430033

Mob.: +49 175-5250009

Email.: andre.marques@eqs.com


11.06.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

EQS Group AG

Karlstr. 47

80333 München

Deutschland

Telefon:

+49(0)89 444 430-000

Fax:

+49(0)89 444 430-049

E-Mail:

info@eqs.com

Internet:

www.eqs.com

ISIN:

DE0005494165

WKN:

549416

Indizes:

Scale

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1207247


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.