Epredia expandiert seine Sparte Anatomical Pathology in Europa durch die Übernahme von Microm Microtech France und Laurypath

PORTSMOUTH, N.H., September 05, 2022--(BUSINESS WIRE)--Epredia, ein weltweit führender Anbieter von Präzisions-Krebsdiagnostik, gab heute bekannt, dass seine Muttergesellschaft PHC Holdings Corporation [TSE 6523] im Rahmen einer strategischen Verstärkung der europäischen Präsenz von Epredia die Zulieferunternehmen im Segment der anatomischen Pathologie, Microm Microtech France (MMFrance) und Laurypath, übernommen hat.

MMFrance und Laurypath, die beide 1987 in Lyon, Frankreich, gegründet wurden, produzieren und liefern Produkte für die anatomische Pathologie und erbringen Dienstleistungen für Labore in ganz Frankreich. Die Schwerpunkte der Unternehmen bilden eine umfangreiche technische Unterstützung und die regionale Versorgung mit Reagenzien und anderen Verbrauchsmaterialien für die Krebsdiagnostik. Beide Unternehmen werden ab sofort als hundertprozentige Tochtergesellschaften der PHC Holdings Corporation (PHC Group) geführt.

Mit dieser Transaktion übernimmt Epredia von Laurypath dessen in Europa ansässige Herstellung von Reagenzien und Fixiermitteln für die Gewebeverarbeitung. Diese Produkte sind aufgrund des wachsenden Bedarfs an komplexen onkologischen Tests sehr gefragt und werden in allen Laboren der anatomischen Pathologie eingesetzt. Dabei decken sie sowohl den Bedarf in der klinischen Anwendung als auch den der Forschung. Epredia erwartet, dass die Herstellung und Lieferung regional hergestellter Produkte die Umweltbelastung bei der Versorgung der europäischen Kunden reduzieren wird. Außerdem beabsichtigt PHC Group, diese Übernahme zu nutzen, um Kooperationen mit europäischen Universitätskliniken zu unterstützen, die an der Behandlung von Krebs und der Erforschung seltener Krankheiten arbeiten und auf Verbrauchsmaterialien für Labore angewiesen sind.

Steven Lynum, President bei Epredia, erklärt: „Wir freuen uns, MMFrance und Laurypath in die PHC-Gruppe aufzunehmen, um das Wachstum des globalen Geschäfts von Epredia zu unterstützen. Unsere Kunden in Laboren der anatomischen Pathologie benötigen eine konsistente Versorgung mit hochwertigen Diagnoseprodukten, und wir freuen uns, ein Angebot aus regionaler Produktion unterbreiten zu können, das einen Teil der globalen logistischen Herausforderungen in unserer Branche überwindet."

Daniel Pierron, Gründer von MMFrance, kommentiert: „Angesichts der globalen Marktabdeckung für Krebsdiagnostik durch Epredia war es für unser Unternehmen ein natürlicher Schritt, Teil der PHC Group zu werden. Epredia-Produkte werden durchschnittlich 44-mal pro Sekunde in der Krebsdiagnostik eingesetzt, und wir sind stolz darauf, jetzt zu einem der weltweit führenden Unternehmen der anatomischen Pathologie zu gehören."

Über Epredia

Epredia ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der anatomischen Pathologie und bietet umfassende Lösungen für präzise Krebsdiagnostik und Gewebediagnostik. Auf Grundlage bekannter Marken wie Erie Scientific, Menzel-Gläser, Microm, Shandon und Richard-Allan Scientific umfasst das Portfolio von Epredia Objektträger, Instrumente und Verbrauchsmaterialien. Gegründet wurde Epredia im Jahr 2019 im Anschluss an die Übernahme des Geschäftsbereichs Anatomical Pathology von Thermo Fisher Scientific durch PHC Holdings. Die größten Standorte von Epredia befinden sich in den USA, Großbritannien, Deutschland, der Schweiz und China, mit insgesamt rund 1.200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Epredia hat sich dem Ziel verschrieben, durch die Weiterentwicklung der weltweiten Krebsdiagnostik die Lebensqualität von Patienten zu verbessern. Weitere Informationen zu Epredia und ihren Produkten finden Sie unter: www.epredia.com.

Über PHC Holdings Corporation

PHC Holdings Corporation (TSE 6523) ist ein globales Gesundheitsunternehmen mit dem Ziel, zur Gesundheit der Gesellschaft durch medizinische Lösungen beizutragen, die einen positiven Einfluss auf das Leben von Menschen haben. Zu ihren Tochtergesellschaften gehören PHC Corporation, Ascensia Diabetes Care Holdings AG, Epredia, und LSI Medience Corporation. Gemeinsam entwickeln, produzieren, vertreiben und warten diese Unternehmen Lösungen für die Diabetes-Behandlung, Gesundheitssysteme, Biowissenschaften und Diagnostik. Der konzernweite Nettoumsatz der PHC Group im Geschäftsjahr 2021 betrug 340 Milliarden Yen mit einem weltweiten Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen in mehr als 125 Ländern.

www.phchd.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220905005011/de/

Contacts

Kaz Nakanishi
Epredia, Sr. Director, Global Commercial Marketing
E-Mail: kaz.nakanishi@epredia.com