+10%: Epigenomics-Konkurrent Exact wächst kräftig – Prognose angehoben

Michel Doepke
1 / 1
Schröders Nebenwerte-Watchlist: Meyer Burger, Gesco, Freenet, Tom Tailor, Adesso - viel Luft nach oben!

 Das Biotech-Unternehmen Exact Sciences hat dank des Darmkrebsvorsorge-Tests Cologuard erneut ein brachiales Wachstum im vergangenen Quartal erzielt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 158 Prozent auf 82,6 Millionen Dollar. Den Verlust begrenzte Exact auf 0,23 Dollar je Aktie, Analysten rechneten mit einem Fehlbetrag von 0,30 Dollar pro Papier. Und auch das Cologuard-Testvolumen von Exact konnte um 136 Prozent auf insgesamt 161.000 Tests zulegen.

Aufgrund des starken dritten Jahresabschnittes erhöht Exact die Jahresprognose. Das Biotech-Unternehmen aus dem amerikanischen Madison kalkuliert nun mit einem Umsatz zwischen 254 und 257 Millionen Dollar, insgesamt sollen 568.000 bis 572.000 Cologuard-Tests durchgeführt werden. Zuvor rechnete Exact mit Erlösen in der Spanne zwischen 230 und 240 Millionen Dollar und mindestens 550.000 Tests. 

Analysten begeistert

Zusätzlichen Rückenwind verleihen Analysten-Updates. Bank of America Merrill Lynch erhöhte das Kursziel auf 58 Dollar, unverändert lautet das Votum "Buy". Und auch Leerink hält an der Kaufempfehlung für die Exact-Sciences-Aktie fest, neuer Zielkurs: 63 Dollar. Die Experten rechnen sogar mit einer Beschleunigung des Wachstums, das langfristige Potenzial werde unterschätzt.

Bei Rücksetzer spekulativ kaufen

Der AKTIONÄR-Hot-Stock Exact hat erneut ein bärenstarkes Quartal abgeliefert. Ein Muss, denn das Unternehmen bringt bereits rund sechs Milliarden Dollar auf die Börsenwaage. Nach US-Börsenschluss legte der Biotech-Titel fünf Prozent zu. Damit dürfte sich der lupenreine Aufwärtstrend bei der Aktie fortsetzen und weitere Analysten ihre Einschätzung überarbeiten. Investierte Anleger bleiben an Bord. Risikobewusste Neueinsteiger sollten einen Kursrücksetzer an den unteren Rand des Aufwärtstrends abwarten.