Eon bestätigt Gespräche mit Fortum über Uniper-Anteilsverkauf

dpa-AFX

ESSEN (dpa-AFX) - Der Energiekonzern Eon prüft den Verkauf seiner Beteiligung an dem Kohle- und Gasunternehmen Uniper an die finnische Fortum . Eon sei mit dem finnischen Konkurrenten in fortgeschrittenen Gesprächen, bestätigte das Unternehmen entsprechende Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die Vereinbarung würde vorsehen, dass Fortum noch in diesem Jahr ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für Uniper unterbreitet, über dessen Annahme Eon Anfang 2018 entscheiden könnte. Das Angebot würde sich an alle Uniper-Aktionäre richten und eine Barzahlung im Gesamtwert von 22,00 Euro pro Aktie vorsehen. Eine Mindestannahmeschwelle sei nicht vorgesehen.

Sollte es dazu kommen, würde Eon ein Gesamterlös für den

46,65-prozentigen Anteil von 3,8 Milliarden Euro zufließen. Derzeit würden verschiedene Fragen mit den zuständigen Behörden geklärt, teilte Eon weiter mit. Einem möglichen Abschluss einer Vereinbarung müssten zudem die Gremien beider Unternehmen zustimmen.

Die Eon-Aktie gewann über 2 Prozent, Uniper sogar gut 4 Prozent auf zuletzt genau die in Aussicht gestellten 22 Euro.

Eon hatte im vergangenen Jahr sein Geschäft mit der konventionellen Stromerzeugung abgespalten und mehrheitlich an die Börse gebracht. Dabei hatte das Unternehmen nie einen Hehl daraus gemacht, sich auch von den restlichen Anteilen trennen zu wollen. Aus steuerlichen Gründen will Eon dies jedoch erst 2018 tun.