Enkel renoviert Keller und entdeckt Nachricht von totem Opa

In manchen Kellern liegen Geheimnisse begraben (Bild: Getty Images)

Tot oder nicht, manche Menschen können es einfach nicht lassen. So auch ein Großvater aus den USA, der seinen Nachkommen noch Jahre nach seinem Ableben mitteilen wollte, was er von einer ganz bestimmten Aktion hält.

Ziemlich baff dürfte der Reddit-Nutzer namens “Fluffhead_Phan“ gewesen sein, als er im Keller seines Hauses die letzte Botschaft seines Opas zu sehen bekam: “Meine ganze Arbeit war umsonst – du blöder Bastard!“, dazu die Jahreszahl 1975. In roten Großbuchstaben geschrieben eine ganz schön harte Nummer.

Diese Nachricht hinterließ ein Mann seinen Nachfahren (Bild: Imgur/Fluffhead_Phan)

Der Reddit-User hatte die Nachricht gefunden, als er den Keller des alten Hauses seines Opas renovieren und dabei auch die Tapeten loswerden wollte, die dieser in offensichtlich harter Arbeit extra mühevoll angebracht hatte. Dazu schrieb der beschimpfte Enkel: “Er schreit uns sogar noch aus seinem Grab an.“

Nicht ersichtlich ist aus dem Post, wie lustig oder auch nicht dieser letzte aller Denkzettel gemeint war. Bei Reddit jedenfalls sahen den Post über 1,3 Millionen Menschen – und die kugelten sich über die Idee des verstorbenen Tapetenfans. “Der letzte Lacher gehört ihm“, schreibt einer, und viele andere berichten von ähnlichen Geschichten.

Einer hat bei Renovierungsarbeiten eine 30 Jahre alte McDonald’s-Tüte mit Pommes gefunden, die “nicht so schlecht aussahen, wie man erwarten würde“. Einer verewigte die beim Bau einer Bar entstandenen Fotos an der Innenseite des Holzes samt Kronkorken der Bierflaschen, die er mit seinen Freunden während des Prozesses vernichtet hatte. Und einer versteckte einen 20-Dollar-Schein hinter einem Küchenschrank mit der Notiz, das Bier gehe heute auf ihn.