Engpässe im Verkehr: Am Mehringdamm in Kreuzberg wird ein Jahr lang gebaut

Bauarbeiten auf dem Tempelhofer Damm wie hier im Bild, werden auch ab November wieder stattfinden (Archiv)

Berlin.  Am Mehringdamm und am Platz der Luftbrücke müssen sich Anwohner und Autofahrer auf Bauarbeiten einstellen. Vom 1. November an wollen die Berliner Wasserbetriebe (BWB) zwischen den Kreuzungen Columbiadamm/Platz der Luftbrücke und Fidicinstraße in Kreuzberg die Trink- und Abwasserleitungen sowie die Mischkanäle erneuern.

Um die Behinderungen für den fließenden Verkehr so gering wie möglich zu halten, würden die Arbeiten zunächst überwiegend im Gehwegbereich stattfinden, sagte BWB-Sprecher Stephan Natz. Die Zufahrten für Anwohner und die Querungsmöglichkeiten für Fußgänger blieben aber bestehen. Möglichst viele Teilbereiche würden zudem im Schlauchverfahren saniert, ohne dabei die Straße aufzugraben.

Ab Mai 2018 Engpässe am Platz der Luftbrücke

Von Mai 2018 an werde es aber am Platz der Luftbrücke zu Engpässen kommen. Dann müssten dort die Leitungen quer zu den Fahrbahnen des Mehringdamms gelegt werden. "Dies wird in mehreren Abschnitten erfolgen", kündigte Natz an. Der Verkehr werde so in beiden Fahrtrichtungen zwar eingeschränkt. Es werde aber keine Sperrungen geben. Die Berliner Wasserbetriebe lassen sich die Erneuerung ihrer Leitungen 2,5 Millionen Euro kosten. Nach Natz' Angaben sollen die Bauarbeiten am Mehringdamm rund ein Jahr in Anspruch nehmen.

Die Berliner Verkehrbetriebe (BVG) wollen dann die bestehende Baustelle der Wasserbetriebe nutzen, um die Tunneldecke des U-Bahnhofs Platz der Luftbrücke neu abzudichten. "Der Fahrgast bekommt davon aber nichts mit", versicherte BVG...

Lesen Sie hier weiter!