England vs. Malta: Flitzerauftritt mit Folgen für jungen Engländer

Via Twitter kündigte ein junger Engländer einen Platzsturm beim Spiel England gegen Malta an. Selbst die Konsequenzen hielten ihn nicht davon ab.

Das Spiel England gegen Malta in der WM-Qualifikation bot über weite Strecken kein ansehnliches Bild. Bis zur 53. Minute stand es gar noch Unentschieden. Auf Twitter kündigte ein junger englischer Fan an, den Platz zu stürmen, sollte sein Post über 400-mal geteilit werden. Dies ließ sich die Twitter-Gemeinde nicht zweimal sagen und der Post ging durch die Decke. 

Während Harry Kane und Co. um den Sieg kämpften (4:0 Endstand durch späte Tore von Ryan Bertrand, Danny Welbeck und Harry Kane), bereitete sich der junge Jake Peachey auf seinen angekündigten Flitzerlauf vor und stürmte in der zweiten Halbzeit den Platz.

Allerdings musste der umjubelte Flitzer danach die Konsequenzen tragen: 200 Euro Strafe, ein Jahr Verbannung von der Insel Malta, eine Nacht in der Gefängniszelle und womöglich eine lebenslange Sperre durch den englischen Fußballverband FA für Länderspiele. 

Dennoch habe sich der Ausflug laut Aussagen von Peachey gelohnt. Gegen eine lebenslange Länderspielsperre will der Engländer notfalls mit einer Petition protestieren.