England-Coach Southgate: Sollte Rooney regelmäßig spielen, steht die Tür offen

Rooney wurde in den letzten Länderspielen von Southgate nicht berücksichtigt. Trotzdem habe er weiterhin eine Zukunft in der englische Nationalelf.

Wayne Rooneys Rolle in der englischen Nationalmannschaft ist nicht unumstritten. Trotz der Nicht-Berücksichtigung in den vergangenen Partien, steht die Tür für den 31-Jährigen wohl auch weiterhin offen. Der Angreifer müsse aber erst einmal wieder regelmäßig im Klub zum Einsatz kommen, erklärt Nationaltrainer Gareth Southgate gegenüber London Evening Standard.

Für die vergangenen zwei Länderspiele gegen Schottland und Frankreich wurde der Offensiv-Star nicht nominiert. Der Grund: Rooney kam bei Manchester United in der letzten Saison oftmals nicht über die Reservistenrolle hinaus. Doch wechselte Englands Rekordtorjäger in diesem Sommer zurück zum FC Everton. 

"Die großartige Sache für Rooney ist, dass er wohl regelmäßiger Fußball spielen wird", sagte Southgate, der eine Rückkehr des Routiniers nicht ausschließt.

Auch Everton-Trainer Ronald Koeman zeigt sich von der Neuverpflichtung überzeugt: "Er ist ein großer Spieler im englischen Fußball. Was ich wirklich mag, ist sein Ehrgeiz im Training." Sollte Rooney bei den Toffees wieder zu alter Stärke zurückfinden, steht wohl auch einer Nominierung für das englische Nationalteam nichts mehr im Wege. "Wenn er wirklich guten Fußball spielt und tolle Auftritte hinlegt, ist es möglich, dass er zur Nationalmannschaft zurückkehrt“, so Koeman.

Der 31-Jährige wurde in der Jugend des FC Everton ausgebildet. 2004 wechselte er schließlich zu ManUnited. Nun kehrt er nach 13 Jahren, 559 Spielen und 253 Toren für die Red Devils wieder in den Goodison Park zurück.