England bejubelt Elfmeter-Helden: "So stolz auf unsere Jungs!"

Nach dem Sieg im Elfmeterschießen gegen Kolumbien feiert England seine Helden. Selbst das Königshaus feiert den Einzug ins WM-Viertelfinale.

Der WM-Viertelfinaleinzug der englischen Nationalmannschaft durch den Elfmeterkrimi gegen Kolumbien (4:3 i.E.) hat in der Heimat große Euphorie ausgelöst. "Ich könnte nicht stolzer sein auf das englische Team - ein Sieg im Elfmeterschießen! Ihr habt Euch den Platz unter den letzten Acht der WM verdient und Ihr sollt wissen, dass das ganze Land am Samstag hinter Euch steht", schrieb Prinz William bei Twitter.

Auch Formel-1-Champion Lewis Hamilton jubelte beim Kurznachrichtendienst: "BEAST MODE!!! So stolz auf unsere Jungs, weil sie Durchhaltevermögen bewiesen und nie aufgegeben haben." Für die Three Lions war es der ersehnte erste Erfolg in einem Elfmeterschießen bei einem großen Turnier seit dem EM-Viertelfinale 1996. 

Harry Kane: "Das gibt uns den nötigen Glauben für das Schweden-Spiel"

Die Spieler gehen die nächste Hürde auf dem Weg zum ganz großen Coup euphorisiert und voller Selbstvertrauen an. "Das gibt uns den nötigen Glauben für das Schweden-Spiel. Dafür gehen wir gleich wieder an die Arbeit", sagte Torhüter Jordan Pickford nach der Nervenschlacht vom Punkt, bei der er den fünften Versuch von Carlos Bacca parierte. "Wir spüren eine große Erleichterung", sagte Kapitän Harry Kane.

Im Viertelfinale treffen die Three Lions am Samstag (16.00 Uhr im LIVE-TICKER) auf Schweden.