Engelhardt beschert Sport-Club das Unentschieden

Engelhardt beschert Sport-Club das Unentschieden
Engelhardt beschert Sport-Club das Unentschieden

Jeweils einen Punkt holten SG Dynamo Dresden und die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg an diesem Samstag. Ein 1:1-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Der vermeintlich leichte Gegner war Dresden mitnichten. Dynamo Dresden kam gegen den Sport-Club zu einem achtbaren Remis.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Anstelle von Robin Becker war nach Wiederbeginn Kyrylo Melichenko für SG Dynamo Dresden im Spiel. In der 63. Minute stellte Thomas Stamm um und schickte in einem Doppelwechsel Lars Kehl und Guillaume Furrer für Oscar Wiklöf und Patrick Lienhard auf den Rasen. Das Warten der 18.460 Zuschauer auf den ersten Treffer hatte erst mit dem Tor von Ahmet Arslan zum 1:0 für Dynamo Dresden in der 69. Minute ein Ende. Freiburg II hatte sich schnell wieder gesammelt und erzielte in Person von Yannik Engelhardt den Ausgleich (72.). Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen von Dresden mit dem Sport-Club Freiburg II kein Sieger ermittelt.

Ein Punkt reichte SG Dynamo Dresden, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 22 Punkten stehen die Gastgeber auf Platz sieben. Die Elf von Coach Markus Anfang verbuchte insgesamt sechs Siege, vier Remis und fünf Niederlagen. Vor vier Spielen bejubelte Dynamo Dresden zuletzt einen Sieg.

Der Sport-Club belegt mit 28 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Der Gast weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von acht Erfolgen, vier Punkteteilungen und drei Niederlagen vor. Freiburg II blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus.

Dresden stellt sich am Dienstag (19:00 Uhr) bei der SV Wehen Wiesbaden vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt der Sport-Club Freiburg II den TSV 1860 München.