Energiekontor veräußert Solarpark Stopfenheim an die Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: Energiekontor AG / Schlagwort(e): Verkauf/Vertrag
28.10.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

- Leistung reicht umgerechnet für ca. 2.700 Haushalte

- Inbetriebnahme zum Ende des 4. Quartals 2021 geplant

Die Energiekontor AG hat den Solarpark Stopfenheim mit einer Gesamtleistung von rund 7,5 MW an die Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe verkauft.

Der Solarpark wird am Standort Stopfenheim im mittelfränkischen Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen rund 50 km südlich von Nürnberg errichtet und soll zum Ende des vierten Quartals des laufenden Jahres in Betrieb genommen werden.

Der Solarpark Stopfenheim hatte an der EEG-Ausschreibung vom 1. September 2020 erfolgreich teilgenommen und sich damit eine attraktive Vergütung im damaligen Ausschreibungstermin gesichert. Zukünftig soll er durchschnittlich gut 8 Mio. Kilowattstunden p. a. generieren. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Bedarf von ca. 2.700 deutschen Haushalten zu decken und entspricht zugleich einer Einsparung von rund 8.400 Tonnen CO2 im Vergleich zur Energieerzeugung in einem konventionellen Kraftwerk.

Peter Szabo, Vorstandsvorsitzender der Energiekontor AG, äußert sich zufrieden: "Unsere Solaraktivitäten tragen zunehmend zum Gesamtunternehmenserfolg bei. Unsere gut gefüllte Projekt-Pipeline besteht nun schon zu einem Viertel aus Solarprojekten. Mit dem Solarpark Stopfenheim bauen wir unseren Track Record bei der Anzahl von realisierten Solarparks auf ein gutes Dutzend aus. Nicht zuletzt aufgrund unserer umfangreichen Erfahrungen verlief der Verkaufsprozess mit der Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe professionell, hocheffizient und partnerschaftlich."

Dieter Brünner, Vorstand der Stadtwerke Heidenheim, kommentiert: "Mit dem Kauf und der Inbetriebnahme des Solarparks Stopfenheim wachsen unsere eigenen Erzeugungskapazitäten im Bereich Erneuerbare Energien auf knapp 200 MW."
 

Über die Energiekontor AG:

Eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Erneuerbare Energien: Dafür steht Energiekontor seit über 30 Jahren. 1990 in Bremerhaven gegründet, zählt das Unternehmen zu den Pionieren der Branche und ist heute einer der führenden deutschen Projektentwickler. Das Kerngeschäft erstreckt sich von der Planung über den Bau bis hin zur Betriebsführung von Windparks im In- und Ausland und wurde 2010 um den Bereich Solarenergie erweitert. Darüber hinaus betreibt Energiekontor Wind- und Solarparks mit einer Nennleistung von knapp 330 Megawatt im eigenen Bestand. Auch wirtschaftlich möchte die Energiekontor AG eine Pionierrolle einnehmen und in allen Zielmärkten schnellstmöglich die ersten Wind- und Solarparks unabhängig von staatlichen Förderungen zu Marktpreisen realisieren.

Neben dem Firmensitz in Bremen unterhält Energiekontor Büros in Bremerhaven, Hagen im Bremischen, Aachen, Augsburg, Bernau bei Berlin und Potsdam. Außerdem ist das Unternehmen mit Niederlassungen in England (Leeds), Schottland (Edinburgh, Glasgow), Portugal (Lissabon), USA (Houston/Texas und Rapid City/South Dakota) und Frankreich (Toulouse, Rouen) vertreten.

Die stolze Bilanz seit Firmengründung: 129 realisierte Windparks und 12 Solarparks mit einer Gesamtleistung von deutlich über 1 Gigawatt. Das entspricht einem Investitionsvolumen von ca. 1,8 Mrd. Euro.

Das Unternehmen ging am 25. Mai 2000 an die Börse. Die Aktie der Energiekontor AG (WKN 531350 / ISIN DE0005313506) ist im General Standard der Deutschen Börse in Frankfurt gelistet und kann an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt werden.

Kontakt:
Investor Relations / Presse
Peter Alex
Tel.: +49 421 3304-126
E-Mail: Peter.Alex@energiekontor.com
www.energiekontor.de


Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe
Die Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe investiert bereits seit Jahrzehnten in umweltschonende, dezentrale Energieversorgung. Der Ausbau und die Marktintegration der Erneuerbaren Energien (EE) spielen eine zentrale Rolle. Daher treibt die Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe den Ausbau ihres grünen Erzeugungsportfolios aktiv und nachhaltig voran. Dabei verfolgt sie verschiedene Strategien: Schlüsseltechnologie ist die Windkraft. Auch der Ausbau von Photovoltaik wird verfolgt und forciert. Durch eine bundesweite Streuung der Projekte, einer Mischung von Wind- und Solarenergie und den Einsatz unterschiedlicher Technologien wird eine Risikodiversifizierung erreicht (Portfolio-Effekt).

Insgesamt erzeugen die Erneuerbaren-Energien-Anlagen, an denen die Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe beteiligt ist, nun rund 409 Mio. kWh Strom pro Jahr und umfassen eine Leistung von rund 200 MW.


Kontakt:
Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe
Viktoria Liske
Pressesprecherin
Meeboldstraße 1
89522 Heidenheim

FON: +49 (0)7321 328366
EMAIL: viktoria.liske@stadtwerke-heidenheim.de
www.stadtwerke-heidenheim.de


28.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Energiekontor AG

Mary-Somerville-Straße 5

28359 Bremen

Deutschland

Telefon:

04 21/33 04-126

Fax:

04 21/33 04-4 44

E-Mail:

ir@energiekontor.de

Internet:

www.energiekontor.de

ISIN:

DE0005313506

WKN:

531350

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1244013


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.