Endor AG: CEO Thomas Jackermeier baut private Beteiligung am Unternehmen weiter aus

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: Endor AG / Schlagwort(e): Sonstiges
27.01.2021 / 17:52
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Endor AG: CEO Thomas Jackermeier baut private Beteiligung am Unternehmen weiter aus


Landshut, 27. Januar 2021 - Thomas Jackermeier, CEO der Endor AG, hat seine Beteiligung an der Endor AG erhöht. Seinen bisherigen unmittelbaren und mittelbaren Anteilsbesitz samt Familie von rund 47 Prozent hat er demnach um ca. 3 Prozent ausgebaut und mittelbar über seine Beteiligungsgesellschaft Aktien im Gesamtvolumen von 7.725.000 € erworben. Der Erwerb erfolgte aus eigenen Mitteln und nicht im Rahmen von beispielsweise Optionsprogrammen.

Thomas Jackermeier, CEO der Endor AG: "Seit der Gründung der Endor AG im Jahr 1997 war ich von der Ausrichtung und dem Produktangebot und unserem Wachstumskurs zu 100 Prozent überzeugt. Seitdem haben wir große Fortschritte erzielt, das Unternehmen ist gewachsen und hat sich weltweit in den entsprechenden Produktsegmenten einen Namen gemacht. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam im Team auch von dem zukünftigen Wachstum unserer Branche, insbesondere im Bereich Simracing, stark profitieren werden. Daher war es mir persönlich sehr wichtig, meine Beteiligung weiter auszubauen und erwäge auch, den Anteil kurzfristig noch weiter zu steigern."


Über die Endor AG www.endor.ag

Die Endor AG entwickelt und vermarktet hochwertige Eingabegeräte wie High-End-Lenkräder und Pedale für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs sowie Fahrschulsimulatoren. Als "Brainfactory" liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt Endor in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch ("Germaneering"). Produziert werden die Produkte hauptsächlich in Asien.

Endor verkauft seine Produkte unter der Marke FANATEC über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan. Weiterhin verkauft Endor in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren. Die Endor AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 136 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit, inklusive freier Mitarbeiter, 195 Personen für Endor tätig. 2019 erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzernumsatz von 39 Millionen Euro.


Kontakt:

Endor AG, Investor Relations, Tel.: +49(0)871-9221 222, E-Mail: ir@endor.ag

Presse- und Investoren-Anfragen:
Anita Schneider/Frank Ostermair, Better Orange IR & HV, Tel.: +49(0)89-8896906 17,
E-Mail: ir@endor.ag


27.01.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Endor AG

E.ON-Allee 3

84036 Landshut

Deutschland

Telefon:

+49-(0)871-9221-122

Fax:

+49-(0)871-9221-221

E-Mail:

ir@endor.ag

Internet:

www.endor.ag

ISIN:

DE0005491666

WKN:

549166

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1163851


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this