"Endlich passiert es!": Ryan Gosling erfüllte sich mit Ken-Rolle in "Barbie" Lebenstraum

Ryan Gosling erfüllt sich mit seiner Rolle als Ken in "Barbie" einen Traum. (Bild: Jaap Buitendijk / 2022 Warner Bros. Entertainment Inc.)
Ryan Gosling erfüllt sich mit seiner Rolle als Ken in "Barbie" einen Traum. (Bild: Jaap Buitendijk / 2022 Warner Bros. Entertainment Inc.)

The hype is real: Bilder von Ryan Gosling und Margot Robbie aus dem kommenden Kinokracher "Barbie" lösten jüngst Euphorie in den sozialen Medien aus. Auch Gosling selbst befindet sich offenbar im Dopaminrausch, wie Äußerungen des Schauspielstars nun belegen.

Sie ist die wohl berühmteste Puppe der Welt: Seit über 60 Jahren begeistert Barbie Kinder und Sammler gleichermaßen. Im Laufe der Jahre wuchs die Marke aus dem Hause Mattel zudem zu einem riesigen Imperium aus Kleidung, Gebrauchsgegenständen und Filmen an. Am 21. Juli 2023 folgt der US-Kinostart der ersten Realverfilmung - und die ersten Bilder aus dem Film lösten in den sozialen Medien bereits einen Hype aus. Margot Robbie ("Suicide Squad") wird die blonde Titelfigur spielen, an ihrer Seite ist Ryan Gosling als Ken zu sehen - samt platinblondem Haar und extravaganten Neonlooks.

Wie der Hollywoodstar nun im Rahmen der Filmpremiere seines neuen Actionfilms "The Gray Man" verriet, erfüllte sich Gosling mit der Rolle einen Lebenstraum. Laut "Variety" sagte der Schauspieler: "Endlich, endlich passiert es. Das hat sich mein ganzes Leben lang angebahnt."

"Ich hatte das Gefühl, mich selbst zu sehen", beschrieb der 41-Jährige seine Herangehensweise an die Rolle. "Ich habe mich gesehen gefühlt. Und ich denke, viele Kens werden sich repräsentiert fühlen, wenn sie das sehen." Er sehe sich als Vertreter aller "Kens dieser Welt", mit denen "niemand spiele".

Ein wassertsoffblondes Mädchen in einer quietschpinken Traumwelt: Als Barbie entspricht Margot Robbie jedem Klischee. Der Film startet am 21. Juli 2023 in den US-Kinos. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. / Jaap Buitendijk)
Ein wassertsoffblondes Mädchen in einer quietschpinken Traumwelt: Als Barbie entspricht Margot Robbie jedem Klischee. Der Film startet am 21. Juli 2023 in den US-Kinos. (Bild: 2022 Warner Bros. Entertainment Inc. / Jaap Buitendijk)

Ryan Gosling ist auch "The Gray Man"

Neben Margot Robbie und Ryan Gosling ist "Barbie" auch in den weiteren Rollen prominent besetzt. Zum Ensemble gehören Kate McKinnon ("Ghostbusters"), Alexandra Shipp ("Tick, Tick ... Boom!"), America Ferrera ("Alles Betty!"), Simu Liu ("Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings"), Hari Nef ("And Just Like That") und Will Ferrell ("Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy").

Regie führt Greta Gerwig ("Little Women"), die gemeinsam mit ihrem Lebenspartner Noah Baumbach ("Marriage Story") auch das Drehbuch schrieb. Die Produktion liegt bei Mattel Film und Warner Brothers. Die Dreharbeiten finden seit Anfang des Jahres in London statt.

Bis Ryan Gosling als Ken über die Leinwand flimmert, können sich Fans des Schauspielers die Zeit mit einem weiteren neuen Film die Zeit vertreiben: Im Action-Spektakel "The Gray Man" (ab sofort im Kino und ab 22. Juli bei Netflix) gerät Gosling als CIA-Agent Court Gentry alias Sierra Six unversehens in eine Verschwörung hinein. Weil er kompromittierendes Material über seinen Chef ("Bridgerton"-Star Regé-Jean Page) in die Hände bekommt, hetzt ihm der den erbarmungslosen Killer Lloyd Hansen (Chris Evans) auf den Hals. Einzig auf die Hilfe der taffen Agentin Dani Miranda (Ana de Armas) kann Gentry bauen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.