Ende für «Legende» Pizarro in Bremen

Claudio Pizarro wird nicht mehr für den SV Werder Bremen spielen. Foto: Carmen Jaspersen

Claudio Pizarro wird Werder Bremen endgültig verlassen. Der erfolgreichste ausländische Torjäger in der Geschichte der Fußball-Bundesliga erhält bei den Hanseaten keinen neuen Vertrag.

Das teilte Werder kurz vor dem Trainingsauftakt zur neuen Saison mit. Der bisherige Vertrag des 38-Jährigen in Bremen war am Freitag ausgelaufen.

«Wir haben viele verschiedene Aspekte in unsere Entscheidung einfließen lassen. Aufgrund der großen Konkurrenzsituation im Angriff und der jungen Talente, deren Entwicklung wir nicht blockieren möchten, haben wir uns dazu entschieden, den Vertrag mit Claudio nicht zu verlängern», sagte Bremens Sportchef Frank Baumann und bezeichnete den Peruaner als «eine Legende».

Pizarro war 1999 erstmals an die Weser gewechselt und spielte insgesamt in drei Spielzeiten (1999 - 2001, 2008 - 2012 und 2015 - 2017) für Bremen. Dabei schoss er in mehr als 200 Bundesliga-Spielen für die Hanseaten 104 Tore. «Es war mir immer eine große Ehre das Trikot des SV Werder Bremen zu tragen. Der Verein, die Stadt und die Fans werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich hätte gerne noch weiter für Werder gespielt, aber ich akzeptiere die Entscheidung des Vereins», sagte Pizarro, der noch ein Jahr als Profi aktiv bleiben will.

Pizarro-Profil

Werder-Mitteilung