ENCAVIS AG veräußert Minderheitsanteil von 49% an Windparkportfolio in Österreich

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: ENCAVIS AG / Schlagwort(e): Verkauf/Strategische Unternehmensentscheidung
21.12.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

Encavis veräußert Minderheitsanteil von 49% an Windparkportfolio in Österreich

Hamburg/Wien, 21. Dezember 2020 - Der SDAX-notierte Wind- und Solarparkbetreiber Encavis AG (ISIN: DE0006095003, Prime Standard), veräußerte 49 Prozent seines Windparkportfolios in Österreich an den größten regionalen österreichischen Energieversorger, die WIEN ENERGIE GmbH. Die drei Windparks "Pongratzer Kogel" und "Herrenstein" in der Steiermark sowie "Zagersdorf" im Burgenland stehen für eine Erzeugungskapazität von insgesamt 36,2 MW.

"Der erneute Verkauf von Minderheitsanteilen eines Windparkportfolios bleibt unsere Leitlinie für die Stärkung unserer internen Finanzierungskraft sowie die weitere Diversifizierung unseres Portfolios", erläuterte Dr. Dierk Paskert, CEO der Encavis AG, diese strategische Weichenstellung des Konzerns.

Die strategische Weichenstellung des Encavis-Konzerns, Minderheitsanteile von bis zu 49 Prozent an ausgewählten Windparks an institutionelle Investoren oder Energieversorger zu veräußern, setzt bestehende Cash-Reserven zur Investition in weitere Projekte frei, bestätigt die bilanziellen Wert-ansätze der Assets des bestehenden Portfolios (nach IFRS) und resultiert in Buchgewinnen im Einzelabschluss (nach HGB).

"Wir freuen uns, dass wir mit dieser, im Wettbewerb einer sehr großen Zahl verschiedenster Bieter abgeschlossenen Transaktion erneut den Nachweis der Werthaltigkeit unseres bestehenden Portfolios liefern können. Unsere selektive Akquisition sowie die technische und kaufmännische Optimierung unserer Parks schafft erhebliche Werte - wie dieses Beispiel wiederholt zeigt. Dieser bereits in unseren prognostizierten Kennzahlen für dieses Jahr enthaltene Wertnachweis bestätigt erneut die Erreichung unserer Guidance 2020", betonte Dr. Christoph Husmann, CFO der Encavis AG, die positiven finanziellen Effekte dieser Transaktion.

Wien Energie bekräftigt mit diesem Windparkerwerb erneut seinen regionalen Bezug und stärkt sein Portfolio an Erneuerbarer Energieerzeugung, das neben dem Hauptfokus auf Photovoltaik ebenso Wind- und Wasserkraftwerke beinhaltet. Wien Energie reduziert durch den Teilerwerb an den drei Windparks den CO2-Ausstoß der eigenen Energieerzeugung um rund 14.500 Tonnen pro Jahr.

"Neben dem Ausbau der Photovoltaik ist die Erweiterung unseres Windkraftportfolios ein wichtiger Baustein, um die Klimaziele zu erreichen. Mit dieser Beteiligung können wir künftig weitere 37 Gigawattstunden erneuerbare Energie erzeugen und damit umgerechnet 14.800 Wiener Haushalte CO2-frei versorgen", unterstrich DI Mag. Michael Strebl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wien Energie GmbH, die Investition in die erneuerbare Energieerzeugung zur Versorgungssicherheit und den Klimaschutz des Landes.



Über WIEN ENERGIE:

WIEN ENERGIE ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs und ein Tochterunternehmen der WIENER STADTWERKE. WIEN ENERGIE versorgt zwei Millionen KundInnen zuverlässig und umweltfreundlich mit Strom, Wärme, Kälte, Elektromobilität und Telekommunikation. Um den Klimaschutz voranzutreiben, investiert WIEN ENERGIE in den nächsten Jahren massiv in den Ausbau erneuerbarer Energien wie Sonnen-, Wind- und Wasserkraft sowie Elektromobilität. Mit Innovation und Forschung gestaltet WIEN ENERGIE die Energiezukunft aktiv mit.

Die Kreditwürdigkeit von WIEN ENERGIE wird von internationalen Ratingagenturen als ausgezeichnet beurteilt: "AA-" von Fitch, "A" von Standard & Poor's. Mit den Maßnahmen für Klimaschutz und Versorgungssicherheit in der Stadt ist WIEN ENERGIE bestmöglich für die Zukunft gewappnet.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.wienenergie.at

Kontakt:
WIEN ENERGIE GmbH

Mag. Lisa Grohs
Pressesprecherin
Tel.: + 43 (0)1 4004 38073
E-Mail: lisa.grohs@wienenergie.at



Über ENCAVIS:

Die ENCAVIS AG (Prime Standard; ISIN: DE0006095003 / WKN: 609500) ist ein im SDAX der Deutsche Börse AG notierter Produzent von Strom aus Erneuerbaren Energien. Als einer der führenden unabhängigen Stromerzeuger (IPP) erwirbt und betreibt ENCAVIS Solarparks und (Onshore-)Windparks in zehn Ländern Europas. Die Anlagen zur nachhaltigen Energieerzeugung erwirtschaften stabile Erträge durch garantierte Einspeisevergütungen (FIT) oder langfristige Stromabnahmeverträge (PPA). Die Gesamterzeugungskapazität des Encavis-Konzerns beträgt aktuell mehr als 2,6 Gigawatt (GW). Innerhalb des ENCAVIS-Konzerns ist die Encavis Asset Management AG auf den Bereich der institutionellen Investoren spezialisiert.

Encavis ist Unterzeichner der UN Global Compact sowie des UN PRI-Netzwerks. Die Umwelt-, Sozial- und Governance-Leistungen der Encavis AG wurden von zwei der weltweit führenden ESG Research- und Ratingagenturen, von MSCI ESG Ratings mit einem "A"-Level bewertet sowie von ISS ESG mit der Corporate ESG Performance "Prime" ausgezeichnet.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.encavis.com

Kontakt:
Encavis AG

Jörg Peters
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel.: + 49 (0)40 37 85 62 242
E-Mail: joerg.peters@encavis.com

http://www.encavis.com
Twitter: https://twitter.com/encavis


21.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

ENCAVIS AG

Große Elbstraße 59

22767 Hamburg

Deutschland

Telefon:

+49 4037 85 62 -0

Fax:

+49 4037 85 62 -129

E-Mail:

info@encavis.com

Internet:

https://www.encavis.com

ISIN:

DE0006095003

WKN:

609500

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1156501


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this