Eklat bei West Ham! Empörte Fans verjagen Klubbosse

Unschöne Szenen beim Premier-League-Spiel zwischen West Ham und Burnley

So hatte sich West Ham United die laufende Saison in der Premier League bestimmt nicht vorgestellt.

Der Vorjahreselfte holte zahlreiche neue Spieler - unter anderem Marko Arnautovic und Chicharito - für rund 60 Millionen Euro und wollte groß angreifen. Anstatt aber von Europa zu träumen, kämpfen die "Hammers" aktuell gegen den Abstieg. Die Bilanz von 30 Spielen mit 57 Gegentoren, gleichbedeutend mit Platz 16, ist besorgniserregend (Premier-League-Tabelle).

Nachdem Coach Slaven Bilic bereits im November 2017 den Hut nehmen musste, leitete Nachfolger David Moyes eine kurzzeitige Wende ein. Doch den negativen Höhepunkt erreichte West Ham am Samstag gegen den FC Burnley.

DAZN zeigt die Premier League LIVE. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Chaotische Szenen im London Stadium

Beim 0:3 gegen Burnley, der dritten Niederlage infolge (1:4 in Liverpool und 1:4 bei Swansea) brach nach dem ersten Gegentor durch Ashley Barnes in der 66. Minute das Chaos aus.

Hunderte "Hammers"-Anhänger drangen bis zur Haupttribüne vor und beschimpften die Klubbosse David Sullivan und David Gold. (Spielplan/Ergebnisse der Premier League)

"Alles Lügen, Lügen, Lügen!" und "Ihr habt unseren Klub zerstört!" skandierten die empörten Fans. Sicherheitskräfte mussten daraufhin Sullivan und Gold aus der Gefahrenzone geleiten, während das Spiel noch lief.

Klubbosse verjagt - Spieler attackiert


Doch das war noch nicht alles. Nach jedem Gegentor stürmten Anhänger aufs Spielfeld. Einer sogar mit der Eckfahne in der Hand! Die Spieler mussten um ihre Sicherheit fürchten.

Burnleys Torschützen Barnes und West Hams Kapitän Mark Noble wurden jeweils zu Boden gerissen. Die Ordner waren mit der Situation total überfordert.

"Ich würde nicht sagen, dass ich mich bedroht gefühlt habe, aber auf dieser Welt weißt du nie", gestand Noble nach der Niederlage und zeigte aber auch Verständnis für die aufgebrachten Anhänger: "Es wirkte, als hätten die Fans heute genug gehabt, sie wollten ihre Emotionen zeigen."

Burnleys beeindruckende Reaktion

Zum Glück wurde in dem Chaos niemand schwer verletzt. Mitunter auch, weil Burnleys Reservespieler bemerkenswert reagierten, als auf den Rängen einige Kinder zwischen die Fronten gerieten.

Die Kinder durften auf der Ersatzbank Platz nehmen und das Spiel in Sicherheit zu Ende sehen.

West-Ham-Coach Moyes versprach nach Spielende, dass der Klub nicht absteigen wird. Hoffentlich glauben ihe Fans auch daran.