Emotionales Video: Prinz William & Harry schauen gemeinsam Familienbilder mit Mutter Diana

„Unsere Mutter war ein Kindskopf“: William und Harry erinnern an Diana. (Bild: ddp Images)

Sehr lange Zeit haben Prinz William und sein Bruder Harry in der Öffentlichkeit kaum ein Wort über ihre Mutter verloren. Zum 20. Todestag von Prinzessin Diana brechen die Söhne nun in einer TV-Dokumentation ihr Schweigen. Jetzt wurden erste, sehr emotionale Ausschnitte daraus veröffentlicht.

Kurz vor Dianas 20. Todestag gewähren ihre Söhne erstmals ganz private Einblicke in ihr Verhältnis zur Prinzessin von Wales. „Dies ist das erste Mal, dass wir beide über sie als Mutter sprechen“, sagte Prinz William in einem kurzen Ausschnitt aus der Doku, der vom Kensington Palace auf Twitter veröffentlicht wurde. Das Thema sei bislang einfach zu schmerzhaft gewesen, fügte Prinz Harry hinzu – „Es schmerzt immer noch.“

William und Harry haben für die Fernsehsendung auch in Familienalben geblättert. Einige der Fotos wurden ebenfalls auf Twitter gepostet. Auf einem Bild ist Diana in einem rosa Pullover mit William auf dem Arm zu sehen. „Dies ist ein ziemlich besonderes Foto“, sagte der ältere Bruder in der Doku. „Wir sind beide auf diesem Foto – du bist im Bauch.“ „Ich weiß“, entgegnete Harry lächelnd.

The Duke on the 20th anniversary year: “It feels like a good time to remember all the good things about her.” pic.twitter.com/Nu338JbBLY

— Kensington Palace (@KensingtonRoyal) 23. Juli 2017

Diana war am 31. August 1997 auf der Flucht vor Paparazzi in Paris bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Sie wurde nur 36 Jahre alt. Ihre Söhne waren damals 15 und 12 Jahre alt. „Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht an sie denke“, sagte William – mittlerweile selbst zweifacher Vater – in der Doku. Der 20. Jahrestag sei ein guter Zeitpunkt, um an seine Mutter zu erinnern. „Wir fühlten uns unglaublich geliebt“, betonte William. „Selbst wenn sie auf der anderen Seite des Zimmers war, konntest du als Sohn die Liebe spüren“, fügte Harry hinzu.

Die Prinzen wollen mit der Dokumentation aber auch Seiten ihrer Mutter offenbaren, die nicht allgemein bekannt sind. In einem anderen auf Twitter veröffentlichten Clip verriet Harry: „Unsere Mutter war durch und durch ein Kindskopf.“ Er erinnerte sich an Dianas „verrücktes“ Lachen und die „pure Freude“, die von ihr ausgegangen sei. Ihre Mutter sei unheimlich „ungezogen“ gewesen und habe ihm dieselbe Freiheit eingeräumt. Ihr Motto für ihn habe gelautet: „Du kannst so ungezogen sein, wie du willst – solange du nicht erwischt wirst.“

William konnte ebenfalls eine lustige Anekdote teilen. Er sei eines Tages als 12- oder 13-Jähriger von der Schule nach Hause gekommen und habe plötzlich den Supermodels Cindy Crawford, Naomi Campbell und Christy Turlington gegenübergestanden, deren Poster er in seinem Zimmer hängen hatte. „Ich lief knallrot an und wusste nicht, was ich sagen sollte“, erinnerte sich der Thronfolger an die von seiner Mutter organisierte Überraschung.