Emma Stone: Das steht auf der "Bucket List" der Oscar-Preisträgerin

·Lesedauer: 2 Min.
Schwedisch lernen? Warum nicht! Schauspielerin Emma Stone hat noch viel vor, beruflich wie privat. (Bild: 2021 Getty Images / Frazer Harrison)
Schwedisch lernen? Warum nicht! Schauspielerin Emma Stone hat noch viel vor, beruflich wie privat. (Bild: 2021 Getty Images / Frazer Harrison)

Man könnte meinen, Oscar-Preisträgerin Emma Stone habe in ihrem Leben schon alles erreicht. Doch die 32-Jährige hat sich noch jede Menge ambitionierter Ziele gesetzt, auf der Leinwand und im Privatleben.

Sie gilt als eine der wandelbarsten Schauspielerinnen in Hollywood. Doch mit ihrer Performance in der Musical-Komödie "La La Land" schaffte es Emma Stone 2017 endgültig in den Schauspiel-Olymp, als sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin einsackte. Jetzt wagte sich die 32-Jährige, die Anfang des Jahres zum ersten Mal Mutter einer kleinen Tochter wurde, an eine echte Kultfigur! Im Disney-Film "Cruella" (Kinostart: 27. Mai, einen Tag später bei Disney+) schlüpft Stone in die Rolle der berühmt-berüchtigten Schurkin aus "101 Dalmatiner".

Im Interview mit der Nachrichtenagentur teleschau verriet Stone nun, wie sie seine Filmrollen aussucht: "Ich versuche, mit jedem neuen Projekt zu wachsen und etwas Neues dazuzulernen. Für mich ist es immer besonders wichtig, mit talentierten Menschen zusammenzuarbeiten, die mich immer wieder fordern und fördern. Ich will mit jedem Filmangebot, das ich annehme, besser werden, und ich will ein stärkeres Verständnis dafür entwickeln, was ich in meinem Job eigentlich genau tue."

Stone fügte hinzu: "Normalerweise nehme ich Rollen an, wenn ich ein gutes Bauchgefühl dabei habe. Ich weiß ganz genau, dass meine Karriere als Schauspielerin nicht ewig andauern wird." Nicht jeder hat so viel Auswahl bei der Rollen-Auswahl wie Stone. "Ich weiß daher sehr wohl, dass ich mich glücklich schätzen kann, dass ich mir meine Rollen momentan noch aussuchen darf."

"Wäre gerne in der Lage, Französisch oder Schwedisch zu sprechen"

Es scheint, als hätte Emma Stone in ihrem jungen Leben schon alles erreicht. Sie ist verheiratet, hat ein Kind - und sich ein Millionenvermögen aufgebaut. Was da noch fehlt? Die Schauspielerin verriet lachend im Interview: "Ich habe noch einige Punkte auf meiner 'Bucket List', auch wenn ich nicht wirklich an solche Listen glaube. Aber allgemein gibt es noch viele Dinge, die ich gerne in meinem Leben noch machen würde."

Dabei verfolgt der Hollywoodstar durchaus zeitintensive Ziele. "Ich will lernen, Klavier zu spielen, und ich wäre gerne in der Lage, Französisch oder Schwedisch zu sprechen." Warum ausgerechnet Schwedisch? Emma Stone erklärte strahlend: "Weil ich schwedische Wurzeln habe!" Dass die aktuelle "Cruella"-Darstellerin sehr leidenschaftlich und ambitioniert ist, ist keine Überraschung. Doch wie sieht es aus, wenn Emma Stone eine Niederlage einstecken muss? "Ich glaube nicht, dass ich per se eine schlechte Verliererin bin", so der Hollywoodstar. "Ich muss aber zugeben, dass ich nicht wirklich sportlich aktiv bin. Ich könnte besser einschätzen, ob ich gut oder schlecht verlieren kann, wenn ich Teil einer Sportmannschaft wäre."