Emily Ratajkowski: Heißer geht's nicht

Emily Ratajkowski: Heißer geht's nicht

Da wird das Frühstück zur Nebensache: Emily Ratajkowski hat ihre Fans mit einem sexy Gruß am Morgen überrascht. Kein Wunder, dass sie bei diesem heißen Körper unlängst einen neuen Rekord aufgestellt hat.

"Guten Morgen", lautete der schlichte Kommentar, mit dem Emily Ratajkowski einen heißen Schnappschuss von sich auf Instagram hochlud. Mehr muss auch eigentlich nicht gesagt werden, denn das Bild spricht für sich. Mit einer Kaffeetasse, Knackpo und einer Brille in der Hand, kann das Model den Tag ziemlich gelassen angehen. Insbesondere, da sie mittlerweile über 14 Millionen Follower auf der Bilderplattform verzeichnen kann. Die 26-Jährige ist vor Kurzem sogar neue Fashionbusiness-Rekordhalterin in Sachen Instagram Stories geworden. Und wer kann es den Usern verdenken?

Und Emily Ratajkowski ist stolz auf ihren Sex-Appeal. In einem Interview mit der australischen Ausgabe von "Harper's Bazaar" wehrte sie sich unlängst gegen Hater, die ihre Oberweite zu üppig finden: "Es gibt diese Sache, die mir passiert: 'Oh, sie ist zu sexy', heißt es dann. Was ist verkehrt mit Brüsten? Sie sind eine wunderbare feminine Sache, die man feiern sollte. Groß sind sie wunderbar, klein sind sie wunderbar. Warum sollte das ein Thema sein?"

Die US-Amerikanerin schaffte ihren internationalen Durchbruch 2013 mit einem Auftritt in dem Video zu "Blurred Lines" von Robin Thicke. Seitdem modelt und schauspielert Emily Ratajkowski mit großem Erfolg.

Für Emily Ratajkowsi sind Nacktfotos immer auch ein feministisches Statement: