Emeritierter Papst Benedikt XVI. im Alter von 95 Jahren gestorben

Papst Benedikt XVI. ist im Alter von 95 Jahren gestorben. (Bild: imago images/APress)
Papst Benedikt XVI. ist im Alter von 95 Jahren gestorben. (Bild: imago images/APress)

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. (1927-2022) ist tot. Joseph Ratzinger, wie Benedikt XVI. mit bürgerlichem Namen hieß, sei im Vatikan im Alter von 95 Jahren gestorben. "Schmerzerfüllt muss ich mitteilen, dass Benedikt XVI., Papst Emeritus, heute um 09:34 Uhr im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan verstorben ist", teilte das vatikanische Presseamt mit.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Laut "Vatican News" habe der Heilige Stuhl zudem mitgeteilt, dass Benedikts Leichnam ab dem 2. Januar im Petersdom öffentlich aufgebahrt werden soll. Gläubige sollen sich dann von dem ehemaligen Papst verabschieden können.

Papst Benedikt XVI. war "sehr krank"

Papst Benedikt XVI. war von April 2005 bis Februar 2013 Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Papst Franziskus (86) hatte kürzlich bei seiner Generalaudienz im Vatikan gesagt, dass Benedikt "sehr krank" sei. Franziskus hatte die Gläubigen gebeten, Benedikt im Gebet beizustehen.

Vatikan-Sprecher Matteo Bruni (46) hatte später bestätigt, dass sich der Zustand Benedikts in den vorangegangenen Tagen verschlechtert hatte. Papst Franziskus hatte zudem seinen Aufruf erneuert, für Benedikt zu beten und ihn auf diesem Wege zu begleiten.