Vor der EM-Hauptrunde: Hanning erhöht Druck auf die Handballer

Handball: Hanning spricht von "Hetze" und erneuert Bekenntnis zu Prokop

DHB-Vizepräsident Bob Hanning hat den Druck auf die deutschen Handballer und Bundestrainer Christian Prokop vor der EM-Hauptrunde erhöht. "Wir müssen jetzt liefern, ohne Diskussion", sagte Hanning auf einer Pressekonferenz am Donnerstag im Teamhotel in Zagreb: "Wir müssen Tschechien schlagen. Das ist die Aufgabe der Mannschaft."
Tschechien ist am Freitag (18.15 Uhr) erster Gegner der deutschen Mannschaft in der zweiten Turnierphase. Zudem trifft die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in der Hauptrunde am Sonntag auf Olympiasieger Dänemark und am Mittwoch auf Ex-Weltmeister Spanien. Deutschland hat wie Dänemark und Spanien zwei Punkte auf dem Konto.
"Wir haben nicht die optimale Punktausbeute, die wir uns erhofft haben. Aber ergebnistechnisch ist alles noch grünen Bereich", sagte Hanning. Das Glas sei für ihn "immer noch halbvoll".
Bundestrainer Prokop erhöhte derweil den Druck auf das Team. "Wir müssen als Mannschaft zusammen noch explosiver sein", sagte der Coach: "Es ist wichtig, eine Steigerung von den Positionen zu bekommen. Im Angriff muss mehr kommen." Rückraumspieler Steffen Weinhold und Rechtsaußen Patrick Groetzki nahm er ausdrücklich davon aus.