EM-Finale: Turnierhistorie spricht klar für Italien

·Lesedauer: 1 Min.
EM-Finale: Turnierhistorie spricht klar für Italien
EM-Finale: Turnierhistorie spricht klar für Italien
EM-Finale: Turnierhistorie spricht klar für Italien

Vier Duelle, vier Siege: Die Turnierhistorie spricht vor dem EM-Finale am Sonntag (21.00 Uhr im LIVETICKER) klar für Italien. Die Squadra Azzurra hat sich gegen Endspielkontrahent England bislang je zweimal bei WM- und EM-Endrunden durchgesetzt.

Bei der EM 1980 schoss Marco Tardelli Italien in der Gruppenphase in Turin zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. 2012 in Kiew brachte der Elfmeter von Alessandro Diamanti den Europameister von 1968 ins Halbfinale. Nach torlosen 120 Minuten vergaben die Engländer Ashley Young und Ashley Cole vom Punkt (2:4 i.E.).

Bei der WM 1990 bescherten Roberto Baggio und Salvatore Schillaci dem Gastgeber in Bari beim 2:1 (0:0) Platz drei. 24 Jahre später in Manaus schossen Claudio Marchisio und Mario Balotelli beim Gruppenduell erneut ein 2:1 (1:1) für Italien heraus.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021