Elvis Costello: Gesangspraxis im Garten

·Lesedauer: 1 Min.
Elvis Costello credit:Bang Showbiz
Elvis Costello credit:Bang Showbiz

Elvis Costello übte das Singen während des Lockdowns im Garten.

Der britische Musiker lebt zusammen mit seiner Frau Diana Krall in New York und auf Vancouver Island. Wie er nun der Zeitung ‚Sunday Times‘ gesteht, war sein Leben während der Pandemie alles andere als „Rock ‚n‘ Roll“. Denn statt in schicken Studios an Songs zu arbeiten, musste der 67-Jährige mit seinem Grundstück vorliebnehmen. Dabei fand er jedoch einen kreativen Weg, um trotzdem seiner Leidenschaft nachgehen zu können.

„Morgens arbeite ich gerne an neuen Songs. Ich habe meine Stimme im letzten Jahr gepflegt, indem ich im Garten performte. Das muss die Nachbarn wahnsinnig gemacht haben“, lacht der ‚Oliver’s Army‘-Interpret. „Ich habe kein Studio zuhause, nur einen Computer.“

Wie Elvis weiter erzählt, sei es einfach, sich darüber auszulassen, dass „die alten Zeiten besser“ waren. „Aber ich kann genauso leicht an einem Laptop komponieren. In den 1970ern nahmen wir Alben in winzigen Londoner Studios mit einem Tonbandgerät auf. Wenn ich mir einen Song ausdachte, musste ich die Melodie summen, bis ich nah genug an einer Gitarre war, um die Akkorde niederzuschreiben“, beschreibt er den mühsamen Prozess.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.