Elon Musk will 240km/h Busse in seinem Hyperloop

Sascha Koesch
(Elon Musk)


Also eins kann man Elon Musk nicht vorwerfen: kleine Brötchen zu backen. Eigentlich ist er genau die Person von der Doro Bär sicher träumt, wenn sie von Flugtaxis redet. Für seine Boring Co. Hyperloop-Idee ist ihm dieser Tage eingefallen, dass es vielleicht viel besser ist, wenn diese unterirdischen Schnellstraßen keine Autos, sondern eben vor allem Menschen transportieren. Die will er nun priorisieren und damit das Nahverkehrskonzept erneut revolutionieren.

Es wird also um selbstfahrende Busse gehen, die mit der atemberaubenden Geschwindigkeit von 240 Stundenkilometern durch Tunnel jagen und an mehreren Tausend kleinen Haltestellen, die nicht größer als ein Parkplatz sein sollen, über einen Aufzug die Gäste an ihr Ziel bringen.

Ein Video dazu gibt es auch gleich. Wirkt faszinierend, aber so viele Aufzüge klingen auch so, als würde das Ding enorme Kosten verschlingen.

Better video coming soon, but it would look a bit like this: pic.twitter.com/C0iJPi8b4U

— Elon Musk (@elonmusk) March 9, 2018

Twitter