Elon Musk pusht den Dogecoin erneut, aber auf einem vollkommen neuen Level

·Lesedauer: 2 Min.
Coins
Coins

Elon Musk und der Dogecoin: Nicht nur, dass sich der Visionär inzwischen selbst als Dogefather bezeichnet hat. Nein, immer wieder gibt es auch mit scharfen Twitter-Salven einen Kick bei der Kryptowährung. Alleine im vergangenen Jahr haben Krypto-Investoren dieses Schema bereits beobachtet.

Neues Jahr, altes Schema: Elon Musk schickt den Dogecoin nun jedenfalls auch im Jahr 2022 mit einer Twitter-Salve auf eine Rallye. Allerdings: Es gibt ein vollkommen neues Level dabei. Lass uns das einmal etwas näher betrachten.

Elon Musk & der Dogecoin: Tesla-Merch im Fokus

Wie Elon Musk erneut per Twitter verkündet hat, plant Tesla offenbar einen ersten Warentausch gegen Dogecoin. Demnach sollen Kunden ab sofort Merchandise von Tesla gegen die Kryptowährung erhalten. Immerhin reicht das, damit die Kryptowährung um ca. 14,3 % in einer ersten Reaktion in die Höhe schießt.

Dass Elon Musk ein Anhänger von Dogecoin ist, das ist bekannt. Auch dass er selbst investiert ist. Ob zum Spaß oder ernsthaft? Diese Grenzen schienen zuletzt ein wenig zu verschwimmen. Und auch, dass er damit in den Markt eingreift, ist längst bekannt.

Neu ist jedoch, dass der Tesla-Chef bei seiner favorisierten Kryptowährung nicht nur Memes postet oder andere Dinge von sich gibt. Nein, sondern einen ersten Warentausch in Aussicht stellt. Was es genau damit auf sich hat, bleibt abzuwarten. Mit einer entsprechenden Adaption bekäme diese digitale Münze jedoch einen ersten Zweck: Nämlich den Erwerb von Waren, was eine Währung ja auch eigentlich ausmachen soll.

Nicht das erste Krypto-Experiment bei Tesla

Der Kauf von Merchandise von Tesla mit Dogecoin wäre gewiss etwas Neues. Zumindest, was diese Kryptowährung angeht. Aber kein Novum, was die Verbindung von Tesla mit gängigen Kryptowährungen angeht. Eine kurze Zeit lang hat Elon Musk als CEO schließlich die Einführung von Zahlungen mit dem Bitcoin für sich reklamieren können. Sowie auch Investitionen in diese Währung.

Wobei diese Maßnahmen teilweise nur von kurzer Dauer waren. Elon Musk nutzt nun jedenfalls den Dogecoin erneut für mediale Aufmerksamkeit. Wie viel Substanz hinter dieser Schlagzeile wirklich steckt, bleibt abzuwarten. Jedenfalls zeigt das für mich, dass der Visionär die Volatilität im Kryptomarkt und seine Präsenz wohl weiter nutzen wird.

Der Artikel Elon Musk pusht den Dogecoin erneut, aber auf einem vollkommen neuen Level ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien oder Kryptowährungen. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Tesla und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.