Elon Musk kündigt auf Twitter Tesla-Gewinne an

Elon Musk will mit Tesla in Kürze erstmals Gewinne schreiben. Allerdings ist die Bilanz des Milliardärs, was Prognosen angeht, eher mau.


Der Elektroauto-Hersteller Tesla will in der zweiten Jahreshälfte erstmals Gewinne schreiben. Das US-Unternehmen werde im dritten und vierten Quartal profitabel sein, kündigte Tesla-Chef Elon Musk am Freitag mit einem Twitter-Beitrag an. Auch der Cashflow werde positiv sein. Deshalb bestehe offensichtlich keine Notwendigkeit, sich Geld zu besorgen.

Der Tesla-Gründer widersprach damit einem Bericht des „Economist“. Das Wirtschaftsmagazin hatte unter Berufung auf das Wertpapierhandelshaus Jefferies geschrieben, Tesla benötige in diesem Jahr 2,5 bis drei Milliarden Euro zusätzliche Mittel.

Allerdings ist die Bilanz von Elon Musk, was Prognosen angeht, nicht allzu gut. Immer wieder kündigt der Milliardär ehrgeizige Produktionsziele und Lieferzeiten oder bevorstehende Durchbrüche beim autonomen Fahren an, um sie dann später wieder zu kassieren. So verfehlte Tesla auch kürzlich wieder die selbstgesteckte Marke von 2500 produzierten Model 3 pro Woche.


Tesla war zum Ende des vergangenen Jahres so tief in die Verlustzone gerutscht wie noch nie. Das Minus belief sich im vierten Quartal 2017 unter dem Strich auf 675,4 Millionen Dollar – mehr als fünf Mal so viel wie ein Jahr zuvor. Seit Gründung 2003 hat das Unternehmen noch keinen Jahresgewinn erzielt.

Dass es zusätzlichen Mittelbedarf gebe, hatte das Unternehmen bereits vergangene Woche zurückgewiesen. Tesla hatte auch schon angekündigt, irgendwann in diesem Jahr schwarze Zahlen zu schreiben. Laut früherer Aussagen bezieht sich dies aber auf das operative Ergebnis und nicht auf den Nettogewinn.