Elon Musk erklärt Tesla bei Aprilscherz auf Twitter für "völlig bankrott"

Elektroautobauer Elon Musk

Tesla-Chef Elon Musk hat bei einem Aprilscherz die finanziellen Schwierigkeiten seines Elektroauto-Unternehmens aufs Korn genommen und dieses für "völlig bankrott" erklärt. Musk veröffentlichte am Sonntag auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter ein Foto, das ihn angeblich betrunken und schlafend zeigt. Trotz "großer Anstrengungen" - unter anderem ein Massenverkauf von Ostereiern - habe er nicht genug Geld auftreiben können, um die Pleite des US-Unternehmens abzuwenden, schrieb Musk.

Der Hintergrund des Aprilscherzes ist jedoch ernst: Tesla ist hoch verschuldet, seit seiner Gründung im Jahr 2003 hat das Unternehmen keine Gewinne erwirtschaftet. Mit dem neuen Model 3 versuchte Tesla auf den Massenmarkt vorzudringen, allerdings gab es Verzögerungen bei der Produktion. Seit Ende Februar büßten die Tesla-Aktien an der Wall Street rund 25 Prozent ihres Werts ein.

Zusätzliche Schwierigkeiten bereitet Musk ein schwerer Unfall eines seiner Autos. Ein 38-jährige Fahrer eines Tesla war am 23. März auf der Höhe der Stadt Mountain View in den USA gegen eine Betonbarriere gerast - trotz des eingeschalteten Autopiloten. Der Wagen ging in Flammen auf und wurde von zwei nachkommenden Autos erfasst. Der Fahrer starb später im Krankenhaus. Seitdem ermittelt die Transport-Aufsichtsbehörde gegen Tesla.