Nach Ellsworth-Farce: WWE setzt Match neu an

Martin Hoffmann
Bei WWE SmackDown Live wies Daniel Bryan (r.) Carmella und James Ellsworth in die Schranken

Ein historisches Wrestling-Match der Frauen endete damit, dass ein Mann den Kampf entschied - ein Ausgang, den WWE so nun doch nicht stehen lässt.

Bei der TV-Show SmackDown Live kassierte General Manager Daniel Bryan bei seiner Rückkehr aus der Baby-Pause den Money-in-the-Bank-Koffer, den Carmella am Sonntag mit Hilfe von James Ellsworth gewonnen hat, wieder ein.

Er verfügte - unter Protest des Siegerpärchens - dass das große Leitermatch wiederholt wird (SPORT1 erklärt: So funktioniert die Showkampf-Liga WWE).


Carmella, Becky Lynch, Charlotte Flair, Natalya und Tamina treffen kommende Woche bei SmackDown Live noch einmal aufeinander. Erst die Siegerin dieses Matches darf dann den Damenchampion zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der kommenden 365 Tage herausfordern.

Um den schwarzen Tag für Carmella und Ellsworth abzurunden, gingen Lynch und Flair zum Abschluss auf sie los. Ellsworth kassierte den Bexploder Suplex von Lynch, Carmella wurde in den Disarm-Her-Aufgabegriff genommen.

Die weiteren Highlights:

- Big E von The New Day traf in einem Einzelmatch auf Tag Team Champion Jimmy Uso. Wie schon beim Titelmatch bei Money in the Bank wollte Uso den Kampf mit einem taktischen Rückzug beenden, New Day aber konnte das diesmal verhindern. Big E fuhr mit dem Big Ending den Sieg ein.


- Randy Orton machte World Champion Jinder Mahal in einem Backstage-Interview klar, dass ihre Fehde noch nicht vorbei. Nachdem die Singh Brothers Hand an seinen Vater Bob angelegt hätten, sei die Sache persönlich. Orton machte deutlich, dass er nun nicht nur Mahals Titel wieder haben will. Er wolle ihm nun wehtun.


- In einer Neuauflage von Shinsuke Nakamuras Debütmatch für SmackDown Live traf der Japaner einmal mehr auf Dolph Ziggler. Nach rund 17 Minuten bezwang er ihn ein zweites Mal mit dem Kinshasa-Kniestoß.


- US Champion Kevin Owens startete seine Open Challenge neu - und wurde von AJ Styles herausgefordert. Owens teilte Styles mit, dass die Herausforderung nur für Leute gilt, die im Austragungsort Dayton wohnen - worauf Chad Gable von American Alpha sich meldete. Er sei heute nach Dayton gezogen. Owens fragte noch nach der genauen Adresse, nahm dann aber an. Er siegte mit der Popup Powerbomb.


- Im Hauptmatch der Show besiegte traf Jinder Mahal auf Luke Harper. Während des Matches kam Money-in-the-Bank-Sieger Baron Corbin zum Ring und deutete eine Einlösung seines Koffers an - die er dann aber doch bleiben ließ. Mahal gewann letztlich mit Hilfe der Singh Brothers, worauf Randy Orton zum Ring kam und Mahal minutenlang verprügelte. Die Singh Brothers retteten den "Maharaja" vor dem RKO, steckten Ortons Spezialaktion dafür aber selbst ein, während Mahal sich zurückzog.


Die Ergebnisse von WWE SmackDown Live:

Big E besiegt Jimmy Uso
Shinsuke Nakamura besiegt Dolph Ziggler
WWE United States Title Open Challenge Match: Kevin Owens (c) besiegt Chad Gable
Non Title Match: Jinder Mahal besiegt Luke Harper