Elisa und Vecima erweitern ihr Kabelnetz um DAA zur Bereitstellung von Gigabit-Zugängen für Abonnenten in Finnland

Elisa setzt die Distributed Access Architecture von Vecima ein, um seinen Kunden in ganz Finnland ein Interneterlebnis der nächsten Generation zu bieten

VICTORIA, British Columbia, May 10, 2022--(BUSINESS WIRE)--Vecima Networks Inc. (TSX: VCM) gab heute bekannt, dass die führende finnische Telekommunikations-Betreiberggesellschaft Elisa die Vecoma-Lösung EntraTM Remote MACPHY einsetzt, um ihr Netzwerk mit einer Distributed Access Architecture (DAA) der nächsten Generation weiterzuentwickeln. Mit dieser Lösung kann Elisa Gigabit-Breitbandzugänge und neue Dienste für Privatkunden - Ein- und Mehrfamilienhäuser - sowie Unternehmen bereitstellen. Darüber hinaus bietet der Übergang zur DAA Nachhaltigkeit durch Digitalisierung und ermöglicht so erhebliche Energieeinsparungen.

Auf dem wettbewerbsintensiven finnischen Breitbandmarkt stellt Elisa seinen Abonnenten sehr innovative Lösungen zur Verfügung. So bietet die DAA-Lösung Entra von Vecima flexible Zugangsknoten-Konfigurationen, einen Cloud-basierten Zugangs-Controller, mehrere Optionen für Videoübertragungen und eine hohe Skalierbarkeit der Kapazität. Da Elisa bestrebt ist, seine Position als Marktführer zu behaupten, fügt sich Entra gut in die zukunftsorientierten, strategischen Architekturpläne des Unternehmens ein.

"Wir verfolgen das erklärte Ziel, unseren Kunden das bestmögliche Internet-Erlebnis zu bieten", sagte Antti Salonen, Head of Technology for Fixed Networks bei Elisa. "Durch den Einsatz der Entra-Lösung können wir unser Kabel-Zugangsnetz auf die nächste Generation mit höherer Kapazität, neuen Serviceangeboten und automatisiertem Netzbetrieb umstellen. Die einzigartige DAA-Lösung von Vecima ist eine flexible und effiziente Möglichkeit, unser bestehendes IP-Netzwerk zu nutzen, um in neue Bereiche zu expandieren, ohne dass die Kosten für zusätzliche Kopfstellenausrüstung steigen."

Um die noch ungenutzte, latente Kapazität in hybriden Glasfaser-Koax-Netzen (HFC-Netzen) zu nutzen, muss die Architektur des Kabel-Zugangsnetzes umgestellt und vereinfacht werden. Ziel ist es, die Analog- bzw. HF-Übertragung zu eliminieren, vorhandene Videodaten zu ersetzen oder zu digitalisieren und die Betriebskosten zu optimieren. Nach ihrer Implementierung erhöht eine Distribution Access Architecture die Netzwerkkapazität und -leistung, senkt die Gesamtbetriebskosten und reduziert den Stromverbrauch.

Der Entra-Zugangsknoten SC-1D von Vecima ist ein Remote-MACPHY-Gerät in einem kompakten, europäischen Formfaktor. Elisa wird den SC-1D einsetzen, der vom Vecima Entra Access Controller (EAC) verwaltet wird. Dieser sorgt für die zentrale Steuerung und nutzt die Prinzipien des softwaredefinierten Netzwerks, was den Weg für eine Plattform ebnet, die den Endnutzern schnellere Verbindungen zur Verfügung stellen kann.

‟In Anbetracht der Tatsache, dass die Kabelnetzbetreiber mit Veränderungen in der Wettbewerbslandschaft und ständig wachsenden Anforderungen an Kapazität und Leistung kontrontiert sind, beobachten wir eine wachsende Dynamik bei der Umstellung auf DAA", sagte Ryan Nicometo, Senior Vice President und General Manager der Vecima-Sparte Video & Broadband Solutions. "Elisa ist dabei, eine der innovativsten DAA-Implementierungen der Welt aufzubauen, und wir sind stolz darauf, die strategische Vision dieses Unternehmens zu unterstützen."

Weitere Informationen über die Entra-Lösung von Vecima finden Sie auf vecima.com/solutions/distributed-access.

Über Elisa

Die Mission von Elisa ist eine nachhaltige Zukunft durch Digitalisierung. Wir sind ein Pionier in den Bereichen Telekommunikation, digitale Dienste und 5G. Wir stellen über 2,8 Millionen Verbrauchern, Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen auf unseren Kernmärkten Finnland und Estland sowie in mehr als 100 weiteren Ländern weltweit nachhaltige Lösungen zur Verfügung. In Finnland ist Elisa ein Marktführer im Bereich Telekommunikation, und zu unseren internationalen Kooperationspartnern gehören Vodafone und Tele2. Elisa ist an der Nasdaq Helsinki notiert. 2021 erwirtschafteten wir mit 5.300 Mitarbeitern in mehr als 20 Ländern einen Umsatz von 2 Milliarden Euro. Elisa ist ein CO2-neutrales Unternehmen. Mehr dazu unter elisa.com.

Über Vecima Networks

Vecima Networks Inc. (TSX: VCM) ist führend in der weltweiten Entwicklung hin zu den inhaltsreichen Multi-Gigabit-Netzen der Zukunft. Unsere erfahrenen Mitarbeiter stellen zukunftsfähige Software, Serviceleistungen und integrierte Plattformen zur Verfügung, die Breitbandnetze und Videostreaming-Netzwerke unterstützen, den Datenaustausch überwachen und verwalten und die Erfahrungen in Wohnbereichen, Unternehmen und überall dort transformieren, wo Menschen miteinander verbunden sind. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Netzwerke durch cloudbasierte Lösungen, die bahnbrechende Geschwindigkeiten, hochwertige Videoqualität und wertvolle neue Serviceleistungen für ihre Teilnehmer bereitstellen. In der Vernetzung liegt die Kraft: Sie ermöglicht es Menschen, Unternehmen und Gemeinschaften, zu wachsen und zu gedeihen.

Weitere Informationen finden Sie auf vecima.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220509006220/de/

Contacts

Investor Relations
250-881-1982
invest@vecima.com

Media Relations
bernadette.dunn@vecima.com
david.slovensky@vecima.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.