Elfer-Zoff: Balotelli gibt Neymar Arroganz-Tipp

Mario Balotelli gibt Neymar im Zoff mit Edinson Cavani einen Tipp

Der Zoff bei Paris Saint-Germain zwischen den beiden Superstars Neymar und Edinson Cavani zieht immer weitere Kreise. Sogar Mario Balotelli hat sich zu Wort gemeldet.

Der als "Enfant terrible" bekannte Stürmer von PSG-Ligarivale OGC Nizza schlug sich via Instagram auf die Seite von Neymar - und gab dem Brasilianer dabei Nachhilfe in Sachen Arroganz.

"Du hättest gar nicht erst fragen sollen, zu schießen", schrieb Balotelli an Neymar gerichtet und postete ein Bild der L'Equipe-Titelseite dazu. Der 27-Jährige schob aber hinterher, dass sein Posting nicht ganz ernst gemeint war.


Hintergrund ist ein Streit der beiden PSG-Stars um die Ausführung eines Elfmeters im Ligue-1-Spiel gegen Olympique Lyon am Wochenende.

Cavani setzte sich in dem Wortduell durch, scheiterte aber anschließend mit sein Strafstoß an OL-Schlussmann Anthony Lopes. Zuvor gab Dani Alves bei einer Freistoßsituation den Ball lieber seinem brasilianischen Landsmann Neymar als dem ebenfalls interessierten Cavani.

Balotellis Vorgeschichte mit Cavani

Dass Balotelli für Neymar Partei ergreift ist aber offenbar kein Zufall, schließlich geriet der frühere italienische Nationalspieler in der Vergangenheit schon häufiger mit Cavani aneinander.


Im vergangenen Liga-Spiel in Nizza lieferte sich Balotelli nach einer nicht geahndeten Tätlichkeit von Cavani mehrere, hitzige Wortgefechte mit dem uruguayischen Nationalspieler.

Bereits Mitte März stichelte der Nizza-Stürmer in Richtung des Uruguayers. "Cavani ist stark, aber kein Phänomen", sagte Balotelli in einem Interview mit Radio Monte Carlo.