Elektrischer Porsche Macan geht bis Ende 2022 in Produktion

de.info@motor1.com (Christopher Smith)
2021 Porsche Macan EV rendering

Nach 2024 könnte es nur noch elektrische Macans geben

Porsche macht fraglos keinen Hehl daraus, dass die Zukunft der Marke größtenteils elektrisch ist. Abgesehen von eher kleinen Unternehmen wie Rimac scheint Porsche die Elektrifizierung aggressiver anzugehen als alle anderen Player in der Sportwagen-Welt. Wir wissen bereits seit einer Weile, dass der Macan künftig rein elektrisch unterwegs sein wird, nun aber zeigt ein neuer Bericht der Automobilwoche einen genaueren Zeitplan auf.

Der Bericht zitiert Porsches Entwicklungsvorstand Michael Steiner, der sagt, dass der Produktionsbeginn des elektrischen Macan für Ende 2022 erwartet wird. Dazu sei gesagt: Dieser Zeitpunkt markiert den Start der Produktion. Bis das Auto wirklich bei den Händlern steht, dürften weitere Monate, wenn nicht sogar ein weiteres Jahr ins Land gehen. Ganz ähnlich haben wir das bei Ford und dem Mustang Mach-E gesehen.

Porsche und die Höhen und Tiefen der Elektrifizierung

Und wie könnte der elektrische Macan daherkommen? In dieser frühen Phase ist noch nichts bestätigt, aber wir haben glaubhafte Gerüchte gehört, die von Porsche-Offiziellen stammen sollen und von bis zu 700 PS in einer Turbo S-Variante sprechen. Natürlich wird selbige keinen Turbo haben, aber wie beim Taycan dürften die Zuffenhausener auch hier auf ihre vertraute Nomenklatur zurückgreifen. 

Es ist bekannt, dass Porsche den nächsten Macan in einigen Märkten weiterhin auch mit Verbrennungsmotoren anbieten möchte. Weiteren Gerüchten zufolge könnte das "kleine" Porsche-SUV ab 2024 dann ausschließlich auf E-Antriebe wechseln. Kein ganz unsensibles Unterfangen für den Sportwagenbauer, schließlich hat sich der Macan in relativ kurzer Zeit zum meistverkauften Modell der Marke entwickelt.

Komplett auf Verbrennungsmotoren zu verzichten, könnte ein Schritt sein, für den viele Kunden noch nicht bereit sind. Betrachtet man allerdings die Geschwindigkeit, mit der die Autoindustrie sich gerade verändert, könnte die Lage in vier Jahren schon wieder ganz anders aussehen.  


Source: Automobilwoche (Subscription Required To View Report)