Eklig: Frau findet tote Eidechse in abgepacktem Grünkohl

Abgepackte und vorgewaschene Lebensmittel machen den Alltag leichter, doch die Amerikanerin Grace Goldstein fand in ihrer Grünkohltüte eine tote Eidechse – und teilte ihren Ekel auf Instagram.

Ein Fund, der für Entsetzen sorgt. (Bild-Copyright: gracielou_who/Instagram)

Nichtsahnend öffnete Grace Goldstein eine Tüte abgepackten Grünkohl, den sie bei der amerikanischen Supermarktkette Trader Joe’s gekauft hatte, und machte eine eklige Entdeckung. Im Kohl lag eine tote Eidechse. Ihre Reaktion? Den Partner um Hilfe bitten, kreischen, die Tüte wegschieben, sich weigern, sie anzufassen … Letztendlich siegte aber doch die Neugier, wie Goldstein dem “People”-Magazin später erklärte. Sie schoss ein Beweisfoto und teilte ihre Story auf Instagram.


“Trader Joe’s, warum ist eine Eidechse in meinem Grünkohl? [Brech-Emojis] waren noch nie so passend.”

Im Gespräch mit “People” erklärte Goldstein weiter, dass sie sich mit dem Unternehmen selbst in Verbindung gesetzt habe. Trader Joe’s habe ihr versichert, den Fall untersuchen zu wollen. Wie die Eidechse in den Plastikbeutel kam, sei aber bislang nicht geklärt. Auch “Mashable” fragte nach und erhielt diese Antwort: “Uns ist es sehr wichtig, unseren Kunden großartige Produkte von höchster Qualität anzubieten. Wir arbeiten derzeit zusammen mit unserem Lieferanten daran und gucken uns den Fall genauer an.”

Eine Freundin von Grace Goldstein wollte ebenfalls auf die tote Eidechse im Grünkohl aufmerksam machen und postete einen Betrag auf Twitter.

Die entsetzten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Dabei kam heraus, dass das Reptil nicht die einzige eklige Panne in der Produktpalette der Supermarktkette ist:


“Omg! Wir haben ein 90 cm langes Haar in einem Eiscreme-Sandwich von Trader Joe’s gefunden.”