"Ekelhaft!", "Barbarisch!": "Perfektes Dinner"-Gäste mäkeln teils schon vor dem Essen

·Lesedauer: 3 Min.
Gastgeber Patrick hat am Finaltag des "Perfekten Dinners" in Bonn keinen leichten Stand. (Bild: RTL / ITV Studios)
Gastgeber Patrick hat am Finaltag des "Perfekten Dinners" in Bonn keinen leichten Stand. (Bild: RTL / ITV Studios)

Ablehnende Kritik schon vor der Zubereitung und eine Stimmung, schneidender als jedes Fleischmesser: Kein Wunder, dass beim "Perfekten Dinner" in Bonn ein Sieger mit rekordverdächtig geringer Punktzahl gekürt wurde.

Finaltag bei "Das perfekte Dinner" in Bonn! Patrick (32) versucht, die angespannte Lage zu einem gütlichen Ende zu bringen. Nach vier Tagen mäßiger Stimmung und einer beinahe-Eskalation am Vortag keine leichte Aufgabe. Helfen soll ihm neben einer Menge Alkohol zum Beschwichtigen der Gäste ("Ich habe ALLES kalt gestellt") sein großzügiges und - echte Rarität in der Dinner-Woche - nicht-Italienisches Menü:

  • Vorspeise: "Ziege unterm Apfelbaum": Ziegenkäse-Crème brûlée, Zwiebel-Chutney und Feldsalat mit Apfel und Walnuss

  • Hauptspeise: "Kuh auf dem Kartoffelacker": Short Ribs mit Parmesan-Kartoffel-Stampf

  • Nachspeise: "Mamas Bestes": Stachelbeer-Torte

Dumm nur: Nicht nur manche Zutaten stoßen bei seinen Dinner-Gästen auf Ablehnung, sondern teilweise auch die Zubereitung. Die Short Ribs vom Rind garen bereits seit gestern in einem Sous-Vide-Bad, um besonders zart zu werden. Davon sind die Fleisch-Puristen unter seinen Gästen schockiert - ihnen ist diese Zubereitungsmethode zu simpel. Es kommt zu langen Gesichtern, und das schon vor Beginn des Abendessens.

Gastgeber Patrick versucht von der Stimmung zu retten, was zu retten ist. (Bild: RTL / ITV Studios)
Gastgeber Patrick versucht von der Stimmung zu retten, was zu retten ist. (Bild: RTL / ITV Studios)

"Ich find's einfach nur ekelhaft"

Das erste kleinere Drama ereilt ihn schon bei der Vorspeise. "Patrick, sei mir bitte nicht böse", sagt Martina mit traurigem Augenaufschlag. Der Ziegenkäse ist ihr ein Graus. "Ich find's einfach nur ekelhaft. Hätte ich erfahren, dass es heute Ziegenkäse gibt, hätte ich was gesagt." Hätte, hätte ...

Die Sous-Vide-Rippen bekommen alsdann die erwartete Abreibung, auch wenn die Fleisch-Fans Moritz und Christian Spaß daran haben wie das zarte Fleisch einfach von den Knochen fällt. Martina nennt das Ganze "barbarisch". Bei der Menge sind sich aber alle einig: Patrick hat viereinhalb Kilo Rind gegart - damit bekäme er wahrscheinlich auch noch die Nachbarschaft satt.

Beim Finaltag in Bonn ließen sich immerhin ein paar Spannungen innerhalb der Gruppe lösen. (Bild: RTL / ITV Studios)
Beim Finaltag in Bonn ließen sich immerhin ein paar Spannungen innerhalb der Gruppe lösen. (Bild: RTL / ITV Studios)

"Ihr wisst ja, wo die Tür ist"

Die größte Überraschung ist dann aber eine positive: Psychologin Dagmar und Oberkritiker Moritz schließen nach vier Tagen voller Anspannung Frieden. "Ich hätte mir echt gewünscht, dass du diese Seite die letzten Tage auch gezeigt hättest", sagt Dagmar über das aktuelle Schlusslicht der Runde. So harmonisch hat man die Bonner Runde bis zu diesem Moment noch nicht gesehen.

Patricks Nachtisch - übrigens wirklich nach einem Rezept seiner Mutter - macht den Frieden am Esstisch dann perfekt. Die Gäste fragen nach dem Rezept, der Kuchen wird restlos vernascht, und die Dinnergruppe tönt einstimmig: Nicht der Kuchen ist Mamas Bestes, sondern "Teddybär" Patrick.

Trotz der überraschenden Harmonie reicht es am Ende nicht für Patrick zum Sieg. Er bekommt ebenso wie Dagmar 27 Punkte. Damit bleibt Montags-Koch Christian in Führung - und siegt auf atemberaubend dürftigem Niveau. "Gab's mal nen Gewinner mit 30 Punkten?", grübelt der Bonner Champion laut. "Ist wie ein Bundesligatorschützenkönig mit zwei Toren", zieht Patrick einen naheliegenden Vergleich. Schlusswort des Gastgebers: "Danke, dass ihr meine Gäste wart! Ihr wisst ja, wo die Tür ist."

Sieger mit rekordverdächtig geringen 30 Punkten in Bonn wird Christian, der die Woche begonnen hatte. (Bild: RTL / ITV Studios)
Sieger mit rekordverdächtig geringen 30 Punkten in Bonn wird Christian, der die Woche begonnen hatte. (Bild: RTL / ITV Studios)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.