EIP gibt Beitritt drei führender europäischer Energieunternehmen in die globale Innovationsplattform bekannt

·Lesedauer: 3 Min.

Shell Ventures, EDF und DSD treten der europäischen Kooperation von EIP bei, um Innovationen für eine nachhaltige Energiezukunft zu fördern

Energy Impact Partners (EIP), die globale Investmentplattform, die den Übergang zu einer nachhaltigen Energiezukunft anführt, gab bekannt, dass Shell Ventures, EDF und DSD als führende europäische Energieunternehmen ihrer Kooperation jüngst beigetreten sind, die sich auf die Förderung von Technologien für eine forcierte globale Dekarbonisierung konzentriert. Die EIP-Kooperation sieht einen Austausch von Erkenntnissen vor, investiert in innovative und transformative Unternehmen und verstärkt das Wachstum von Unternehmern durch engagierte Partnerschaften.

Shell Ventures, EDF und DSD stehen für einen breiten Querschnitt der europäischen Energiebranche. Ihr Eintritt in die globale EIP-Kooperation steht für ihr Engagement und das gemeinsame Ziel, Innovationen voranzutreiben und die Akzeptanz kritischer Klimalösungen rasch zu steigern. Sie schließen sich einer vielfältigen Gruppe von branchenführenden Unternehmen aus den Bereichen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit an, darunter EWE, Fortum, Enterprise Holdings, AGL, Nysno und Tronder Energie.

„Wir möchten Shell Ventures, EDF und DSD als unsere neuesten Partner in der europäischen Kooperation von EIP begrüßen", so Matthias Dill, Managing Partner bei Energy Impact Partners. „Mit der Erfahrung, die diese innovativen Unternehmen einbringen, können wir existierende Klimalösungen besser vorantreiben und neue Technologien schaffen, um eine globale Energiewende zu ermöglichen."

„Shell Ventures freut sich darauf, aktiv an der globalen Investitionsplattform von EIP teilzunehmen. Als führende Unternehmen in der Energiewende haben sowohl Shell Ventures als auch EIP bereits in mehrere Unternehmen investiert. Die Energie- und Klimaproblematik ist äußerst komplex und erfordert eine intensive Zusammenarbeit, um vielversprechende Lösungen zu skalieren und wirklich etwas zu bewegen. Die große Einbindungskraft von EIP ist daher unerlässlich, um den Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Zukunft zu beschleunigen." (Geert van de Wouw, Vizepräsident Shell Ventures)

„Die EDF-Gruppe ist äußerst erfreut, zusammen mit einigen der ganz großen Energieakteuren der Branche in die europäische Kooperation von EIP einzutreten, die sich der Identifizierung und Förderung der Entwicklung innovativer, auf Klimaneutralität ausgerichteter Unternehmungen widmet. Dank dieser Partnerschaft können wir neue Wachstumshebel entdecken, die mit der Strategie von EDF übereinstimmen, den Klimawandel bei unseren Kunden zu unterstützen und zu beschleunigen." (Guillaume Lesueur, Head of Investments, EDF Pulse Croissance)

„Die DSD-Gruppe ist sehr erfreut, dieser europäischen EIPs-Kooperation aus Norwegen beizutreten. Innovation und energieeffiziente Lösungen gehören seit jeher zum Kern des 166-jährigen Bestehens von DSD. Wir investieren in Menschen, die neue Ideen suchen und entwickeln, weltweit führende Technologien schaffen und zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen wollen. Wir glauben, dass der einzigartige Ansatz, den die EIP Global & European Coalition vertritt, dazu beitragen wird, die grüne Energiewende zu beschleunigen. Wir sind dankbar für die Anstrengungen und die Initiative von EIP, dies zu ermöglichen. Gemeinsam und in Zusammenarbeit mit vielen innovativen industriellen Akteuren weltweit blicken wir mit großer Zuversicht auf unser Engagement für eine kohlenstoffneutralere Welt." (Yuhong Jin Hermansen, Vorsitzender des Vorstands, DSD AS) (Yuhong Jin Hermansen, Verwaltungsratvorsitzender, DSD AS)

Weitere Informationen über EIP finden Sie unter www.energyimpactpartners.com.

Über Energy Impact Partners

Energy Impact Partners (EIP) ist eine globale Investitionsplattform, die führend im Übergang zu einer nachhaltigen Energiezukunft ist. EIP führt Unternehmer und die zukunftsweisendsten Energie- und Industrieunternehmen der Welt zusammen, um Innovationen voranzutreiben. Mit einem verwalteten Vermögen von über 1,5 Milliarden US-Dollar investiert EIP weltweit in die Bereiche Venture Capital, Wachstum, Kredite und Infrastruktur. Das Team besteht aus mehr als 45 Mitarbeitern in den Büros in New York, San Francisco, Palm Beach, London und Köln. Für weitere Informationen über EIP besuchen Sie bitte www.energyimpactpartners.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210407005939/de/

Contacts

Medienkontakt Energy Impact Partners
Matthew Matyjek
Für EIP
matt@teamsilverline.com