Bei Einzug ins Champions-League-Halbfinale: FC Bayern winken 7,5 Millionen Euro

Die Bayern bekommen es in der Vorschlussrunde mit Titelverteidiger Real Madrid zu tun. Jürgen Klopps Reds treffen auf die Roma.

Für den FC Bayern geht es im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVE-TICKER ) gegen den FC Sevilla ums Prestige - und um jede Menge Geld. Zu den bereits 32,5 Millionen Euro UEFA-Prämien kämen im Falle des Halbfinal-Einzugs weitere 7,5 Millionen Euro hinzu. Der sechste Triumph in der Königsklasse brächte noch einmal 15,5 Millionen Euro (Finale: elf Millionen).

Wie alle anderen 31 Teilnehmer kassierten die Bayern eine Startprämie in Höhe von 12,7 Millionen Euro. Für die fünf Siege in der Gruppenphase gab es 7,5 Millionen (je 1,5), für das Achtelfinale sechs und für das Viertelfinale 6,5 Millionen.

Marktpooleinnahmen bei rund 27 Millionen Euro

Hinzu kommen Einnahmen aus dem sogenannten Marktpool, die im Falle der Bayern aktuell bei rund 27 Millionen Euro liegen. Der Marktpool wird abhängig vom Wert des jeweiligen Fernsehmarktes anteilig an den Nationalverband ausgeschüttet und von diesem an die Klubs verteilt. Die Höhe des deutschen Marktpools wurde noch nicht bekanntgegeben, 2016/17 lag die Gesamtsumme bei circa 66 Millionen Euro.

Nicht zu vergessen sind die Zuschauereinnahmen. Hier verdienen die Münchner pro Champions-League-Spiel circa fünf Millionen Euro, bei bislang fünf Heimspielen ergibt das 25 Millionen.

Das Hinspiel in Sevilla hatten die Bayern vergangene Woche 2:1 gewonnen.