Einwechselmann Sohm trifft zum Sieg

Einwechselmann Sohm trifft zum Sieg
Einwechselmann Sohm trifft zum Sieg

Ein Tor machte den Unterschied – Waldhof siegte mit 2:1 gegen Bayreuth. SpVgg Oberfranken Bayreuth erlitt gegen Mannheim erwartungsgemäß eine Niederlage.

Alexander Nollenberger besorgte vor 7.121 Zuschauern das 1:0 für Bayreuth. Jetzt erst recht, dachte sich Dominik Martinovic, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (17.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. In der 62. Minute änderte Christian Neidhart das Personal und brachte Fridolin Wagner und Marc Schnatterer mit einem Doppelwechsel für Bentley Baxter Bahn und Dominik Kother auf den Platz. Mit Tobias Weber und Christoph Fenninger nahm Thomas Kleine in der 63. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Dennis Lippert und Eroll Zejnullahu. Pascal Sohm, der von der Bank für Berkan Taz kam, sollte für neue Impulse beim SV Waldhof Mannheim sorgen (70.). Ein später Treffer von Sohm, der in der Schlussphase erfolgreich war (86.), bedeutete die Führung für die Gastgeber. Nach der Beendigung des Spiels durch Schiedsrichter Exner (Münster) feierte Waldhof einen dreifachen Punktgewinn gegen SpVgg Oberfranken Bayreuth.

Bei Mannheim präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (12). Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Waldhof Mannheim in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Die Saison von Waldhof verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Mannheim nun schon vier Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst zwei Niederlagen setzte.

Bayreuth nimmt mit vier Punkten den 18. Tabellenplatz ein. Der Angriff ist bei den Gästen die Problemzone. Nur vier Treffer erzielte SpVgg Oberfranken Bayreuth bislang. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von Bayreuth alles andere als positiv. Mit dem Gewinnen tut sich SpVgg Oberfranken Bayreuth weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Am nächsten Samstag reist der SV Waldhof Mannheim zum FC Ingolstadt 04, zeitgleich empfängt Bayreuth den 1. FC Saarbrücken.