Eintracht-Kapitän beendet Karriere

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Kapitän David Abraham wird den Eintracht Frankfurt mit dem Hinrunden-Ende verlassen und seine Karriere beenden. Wegen Corona sei er noch geblieben.

Kapitän David Abraham wird Eintracht Frankfurt mit dem Hinrunden-Ende verlassen und seine Karriere beenden. "Das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen Schalke wird mein letztes Pflichtspiel für die Eintracht sein", sagte der 34-Jährige dem kicker: "Danach werde ich nach fast 15 Jahren in Europa nach Argentinien zurückkehren und freue mich auf meine Familie, insbesondere meinen Sohn."

Aufgrund der Corona-Pandemie habe er sich im vergangenen Sommer entschieden, noch nicht zu gehen. "Ich habe noch einmal sechs Monate drangehängt, um der Eintracht genügend Zeit zu geben, die Nachfolge zu regeln", sagte der Innenverteidiger.

Abraham hat seit 2015 insgesamt 170 Pflichtspiele für die Eintracht absolviert. Höhepunkt war der Sieg im DFB-Pokal-Finale 2018 gegen Bayern München (3:1).

Lesen Sie auch: Verhandlungen über Gehaltsverzicht bei Barca erfolglos