Bei Eintracht hängen die Trauben hoch

Bei Eintracht hängen die Trauben hoch
Bei Eintracht hängen die Trauben hoch

Der VfL Wolfsburg bekommt es am Samstag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Letzte Woche siegte Frankfurt gegen RB Leipzig mit 4:0. Damit liegt die Eintracht mit acht Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Der VfL musste sich am letzten Spieltag gegen den 1. FC Köln mit 2:4 geschlagen geben.

Gegenwärtig rangiert Eintracht Frankfurt auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Auf eine sattelfeste Defensive kann die Heimmannschaft bislang noch nicht bauen. Die bereits elf kassierten Treffer zeigen deutlich, wo Coach Oliver Glasner den Hebel ansetzen muss. Zwei Erfolge, zwei Unentschieden sowie eine Pleite stehen aktuell für die Eintracht zu Buche.

Wolfsburg bekleidet mit zwei Zählern Tabellenposition 17. Die Offensive der Gäste strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Elf von Niko Kovac bis jetzt erst vier Treffer erzielte. Für den VfL Wolfsburg muss der erste Saisonsieg her.

Beide Mannschaften plagen sich mit erheblichen Problemen in der Defensive. Die Bilanz von zehn Gegentreffern des VfL ist nur geringfügig besser als die von Frankfurt (11). Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Eintracht Frankfurt sind vier Punkte aus drei Spielen.

Wolfsburg ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit der Eintracht, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.