Einstiger Erstrunden-Pick ein Jahr gesperrt

Justin Gilbert lief in der vergangenen Saison drei Kicks für 69 Yards zurück

Das war es dann wohl mit der Karriere von Justin Gilbert. 

Der derzeit arbeitslose Cornerback wurde von der NFL für ein Jahr gesperrt, weil er zum wiederholten Male gegen die Richtlinien der Liga zur Einnahme von verbotenen Mitteln verstoßen hatte. 

Vor nicht einmal zwei Monaten war Gilbert bereits für vier Spiele aus dem Verkehr gezogen worden, NFL-Commissioner Roger Goodell verlängerte die Sperre nun. 

Dem 25-Jährigen blühte einst eine große Karriere. Im Draft von 2014 wurde der US-Amerikaner an Position acht von den Cleveland Browns ausgewählt. Nach zwei äußerst enttäuschenden Spielzeiten wurde er zu den Pittsburgh Steelers getraded, wo er hauptsächlich in den Special Teams zum Einsatz kam. 

Im Frühjahr folgte dann die Entlassung, die mit der öffentlichen Kritik eines Teamkollegen einherging. Joe Thomas unterstellte Gilbert, dem immer wieder mangelnde Reife unterstellt wurde, dass er keine Lust auf Football habe. Und wer nicht die richtige Einstellung habe, verglühe schnell. 

Gesperrt und als zu faul abgestempelt: Eine Rückkehr in die NFL scheint für Gilbert fast unmöglich.