Einmal Frankreich und einmal USA: Zwei chancenreiche Werte, in die ich jetzt ohne Weiteres 5.000 € investieren würde!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Dieses Jahr hat für Investoren schon einige Überraschungen bereitgehalten und an manchen Börsentagen brauchte man wirklich Nerven wie Drahtseile. Das Coronavirus hat die Märkte ab Ende Februar ganz schön in Turbulenzen versetzt, wobei die großen weltweiten Indizes gegenüber ihren diesjährigen Höchstständen in der Spitze um mehr als 30 % in die Tiefe rauschten.

Aber die Aktienkurse haben sich mittlerweile wieder einigermaßen erholt und die Anleger konnten erst einmal aufatmen. Aber die Kurserholung war über die verschiedenen Branchen recht unterschiedlich verteilt. Denn es gibt Bereiche, die von der Coronakrise wesentlich härter getroffen wurden als andere. Hier wären beispielsweise die Reisebranche oder die Banken zu nennen.

Doch einige Firmen haben sich wesentlich robuster gezeigt, was sich auch in ihren Aktienkursverläufen widerspiegelt. Ich denke, in dem momentan etwas schwierigen Umfeld ist es besser, auf Werte zu setzen, die höchstwahrscheinlich recht unbeschadet die Coronapandemie überstehen könnten. Um zwei solcher Unternehmen geht es im heutigen Artikel.

Air Liquide

Ein Unternehmen, das meines Erachtens trotz der aktuell etwas angespannten weltweiten Wirtschaftslage recht gute Zukunftsaussichten vorzuweisen hat, ist der französische Konzern Air Liquide (WKN: 850133). Als großer internationaler Hersteller von Industriegasen, der unter anderem auch flüssige Gase für Anwendungen in der Medizin produziert, bietet Air Liquide Produkte an, die aus vielen Bereichen einfach nicht mehr wegzudenken sind.

Die Panik, die das Coronavirus an den Börsen teilweise auslöste, hat die Aktie von Air Liquide recht gut überstanden. Sie startete gut in das Jahr 2020 und markierte am 19.02.2020 mit 140,30 Euro sogar einen neuen absoluten Höchststand. Sie geriet zwar Ende Februar mit in den allgemeinen Abwärtssog, in dessen Verlauf sie am 16.03.2020 mit 99,22 Euro ihren diesjährigen Tiefststand erreichte, doch sie hat sich wieder etwas erholt und bewegt sich derzeit auf einem Kursniveau von 112,25 Euro (15.05.2020).

Viele Unternehmen müssen derzeit aufgrund der Coronakrise ihre Prognosen kassieren. Doch Air Liquide ist einer der wenigen Konzerne, der seinen Ausblick für dieses Jahr bestätigt hat. Auch wenn Unternehmenschef Benoît Potier davon ausgeht, dass die Krise im zweiten Quartal noch für Probleme sorgen könnte, hält er an dem Ziel fest, den Nettogewinn etwa auf Höhe des Vorjahresniveaus zu halten.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Aktie von Air Liquide ihren alten Aufwärtstrend schon bald wieder aufnehmen könnte. Ich gehe nämlich davon aus, dass die speziellen Industriegase, die das Unternehmen produziert, sich auch weiterhin einer regen Nachfrage erfreuen werden. Meiner Meinung nach wäre die eine Hälfte der 5.000 Euro deshalb in den Papieren von Air Liquide gut aufgehoben.

Ecolab

Der amerikanische Konzern Ecolab (WKN: 854545) könnte die Coronapandemie nicht nur relativ gut überstehen, sondern gehört zu den Unternehmen, die von ihr eventuell sogar profitieren könnte. Denn Ecolab ist der weltweit führende Anbieter von Dienstleistungen und Technologien in den Bereichen Hygiene, Wasser und Energie. Und gerade der Bereich Hygiene spielt ja bei der Bekämpfung des Coronavirus eine entscheidende Rolle.

Und so ist es absolut nicht verwunderlich, dass die Ecolab-Aktie in diesem Jahr eine regelrechte Ausnahmeerscheinung darstellt. Denn gegenüber vielen anderen Werten können die Investoren bei Ecolab mit dem Aktienkursverlauf durchaus zufrieden sein. Die Papiere wurden zwar in der Panik vom März dieses Jahres auch abgestraft, doch sie haben sich überraschend gut erholt und notieren derzeit mit 191,66 US-Dollar sogar ganz leicht über ihrem Kurs vom Jahresanfang.

Am 28.04.2020 gab Ecolab seine Zahlen zum ersten Quartal bekannt. Und aus denen kann man entnehmen, dass der Konzern sein Ergebnis je Aktie (EPS) gegenüber dem Vorjahresquartal um 10 % auf 1,13 US-Dollar steigern konnte. Ob es im zweiten Quartal genauso gut weitergehen wird, bleibt zwar abzuwarten, doch von sieben Analysten, die Ecolab im April bewertet haben, empfehlen vier Experten die Aktie zum Kauf. Auch ich denke, dass das Unternehmen aufgrund seines Geschäftsmodells gute Chancen auf weiteres Wachstum haben könnte, und kann mir durchaus vorstellen, die andere Hälfte der 5.000 Euro in Ecolab-Aktien zu investieren.

The post Einmal Frankreich und einmal USA: Zwei chancenreiche Werte, in die ich jetzt ohne Weiteres 5.000 € investieren würde! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020