Einkommensinvestitionen an der Börse von heute

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum

Das Investieren in Einkommensaktien ist seit langem eines meiner Hauptziele für mein eigenes Portfolio. Dividendenanteile bedeuten natürlich nicht, dass es kein Wachstumspotential gibt, aber Einkommen ist das Hauptanliegen. 2020 war generell ein schlechtes Jahr für Dividenden, aber die Dinge fangen an, sich zu bessern.

Da die Impfstoffe gegen Covid-19 anfangen, den Schwächsten zur Verfügung gestellt zu werden, und die britische Regierung ihr Verbot von Bankdividenden aufhebt, könnte jetzt der perfekte Zeitpunkt sein, um über das Investieren in Einkommensaktien nachzudenken.

Meine Kriterien beim Investieren für das Einkommen

Ich persönlich habe ein paar Regeln, die ich immer berücksichtige, wenn ich nach Einkommensaktien suche. Diese Regeln sind nie wichtiger als in unsicheren Zeiten. Die erste davon ist die Sicherheit für mein Anfangskapital.

Das ist natürlich leichter gesagt als getan, aber bei Einkommensinvestitionen möchte ich mir keine Sorgen machen müssen, einen großen Teil meines Geldes zu verlieren. Um die Risiken zu mindern, schaue ich mir normalerweise größere, Blue-Chip-Aktien an. Der FTSE 100 ist ein natürlicher Ausgangspunkt.

Ich möchte auch Unternehmen, die starke, gut etablierte Marken haben. Ich will Unternehmen mit soliden Finanzkennzahlen, was im Allgemeinen bedeutet, dass sie im Jahresvergleich ein Umsatz- und Gewinnwachstum über etwa fünf Jahre aufweisen.

Wie bei den meisten Investitionen in Aktien beträgt mein Zeitrahmen für das Investieren in Aktien, selbst bei Einkommensaktien, mindestens fünf Jahre. Das hilft, die natürlichen Preisschwankungen abzuschwächen und lässt die wahre Stärke eines Unternehmens zum Tragen kommen.

Ertrag und Wachstum

Natürlich ist die Dividendenrendite eine Schlüsselkomponente, aber die Zahl allein reicht nicht aus. Da die Dividenden auf einer Pence-pro-Aktie-Basis gezahlt werden, kann die Rendite stark schwanken. Das bedeutet, dass es bei einem niedrigen Aktienkurs große Chancen gibt, eine höhere Rendite als normal zu ‘erwirtschaften’.

Diese Art von Einbrüchen kommt ständig vor. Der Trick ist, zu wissen, wann sie fundamental sind, und wann es nur Erwartungen oder Angst sind. Natürlich ist auch das Gegenteil der Fall. Eine gute Dividendenaktie ist es vielleicht nicht wert, gekauft zu werden, wenn ihr Aktienkurs hoch ist, weil die Rendite es nicht wert ist.

Ein weiteres meiner Hauptkriterien ist das Dividendenwachstum. Ich möchte nicht nur sehen, dass die Gewinne und Einnahmen jährlich steigen, sondern ich möchte auch, dass ein Unternehmen seine Dividendenausschüttung jedes Jahr kontinuierlich erhöht. Vorzugsweise sollte diese über 2 % liegen, um die Inflation auszugleichen.

Daher suche ich auch nach beständigen Dividendenzahlungen. Das bedeutet einen stetigen Strom von Dividenden in den letzten fünf Jahren. Das Jahr 2020 hat für viele Aktien eine Dividendenkürzung gebracht, daher werde ich das auch in Betracht ziehen. Generell sollten aber diejenigen Unternehmen, die in der Vergangenheit regelmäßig und gut bezahlt haben, dies auch in Zukunft tun.

The post Einkommensinvestitionen an der Börse von heute appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Karl Loomes auf Englisch verfasst und am 14.12.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020