Einkäufer: Technische Logistik: Der Einkauf bringt den Laden zum Laufen

Die Fachkräfte müssen Trends erkennen, die Kollegen anderer Abteilungen verstehen und mit den Lieferanten gute Preise aushandeln.

Berlin.  Düfte, Cremes und Make-up einkaufen und dafür Geld bekommen: Für viele Frauen klingt das nach einem idealen Job – und Maria Barzaga-Kress hat ihn. Die 26-Jährige arbeitet seit gut einem halben Jahr als Assistentin im Einkauf für den Berliner Kosmetik-Onlinehändler Flaconi mit Sitz in Kreuzberg.

Dabei wollte die gebürtige Düsseldorferin eigentlich im Bereich Controlling arbeiten. Doch ein Praktikum während ihres Wirtschaftsstudiums in Mönchengladbach brachte die Pläne ins Wanken. Weil es in der Con­trolling-Abteilung des Unternehmens für sie nicht genug zu tun gab, arbeitete sie kurzerhand im Einkauf mit – und war Feuer und Flamme. So sehr, dass sich Barzaga-Kress nach dem erfolgreichen Abschluss in Betriebswirtschaftslehre für den Master-Studiengang Technische Logistik in Duisburg-Essen entschied.

Interesse für e-Commerce

Und wieder brachte ein Praktikum einiges ins Rollen. Für zunächst sechs Monate ging Barzaga-Kress in die Hauptstadt zu Flaconi – und blieb. "Es hat mich gepackt", sagt sie. "Alles passte." Der Bereich e-Commerce habe sie schon immer interessiert. "Zudem wollte ich bei einem jungen flexiblen Unternehmen arbeiten." Und nicht zuletzt kannte sie die Firma Flaconi schon als Kundin.

Jetzt hat Barzaga-Kress ihren Traumjob, wie sie sagt. Gemeinsam mit ihren Kollegen aus der Einkaufsabteilung – sechs Frauen und ein Mann – sorgt sie dafür, dass die Kunden außer eta­blierten Produkten von bekannten Marken wie Gucci, Chanel, Boss und L'Oréal immer auch die neuesten Trends d...

Lesen Sie hier weiter!