Eingabe: Zu Fuß sicher zum Discounter

Eingabe: Zu Fuß sicher zum Discounter

Auch Fußgänger sollen in Zukunft sicherer die Händler und Dienstleister im Stammheimer Gewerbegebiet Düsseldorfer Straße 330-334 erreichen. Auf Empfehlung des Beschwerdeausschusses und der Stadtverwaltung stimmte die Bezirksvertretung Mülheim einstimmig der Eingabe eines Stammheimer Bürgers zu, die Ampelanlage an der Einfahrt aus der sechsspurigen Düsseldorfer Straße in die Stichstraße gleichen Namens mit einen Überweg zu ergänzen.

Bisher gibt es Fußgängerampeln lediglich an den Kreuzungen Düsseldorfer Straße/Ricarda-Huch-Straße und Stammheimer Ring/Kommunalweg. Die Ampelanlage zum Gewerbegebiet regelt ausschließlich den motorisierten Verkehr auf der Düsseldorfer Straße.

Täglich überqueren Fußgänger die vier- bis sechsspurige Düsseldorfer Straße in Höhe der Hausnummer 334, oft sogar mit Kinderwagen. Tempo 70 führt an dieser Stelle häufig zu brenzligen Situationen. Im Gewerbegebiet befindet sich ein Lebensmittel-Discounter. Viele Kunden kommen zu Fuß und daher sind bereits zu beiden Seiten der Straße Trampelpfade entstanden.

Vorher müsse jedoch geklärt werden, ob die Querung nördlich oder südlich installiert werden soll. Das wolle man mit einer Verkehrszählung herausfinden. Die Kosten für eine behindertengerechten Ampel werden vom Landesbetrieb Straßen NRW übernommen. Die Umsetzung soll zeitnah erfolgen. (aef)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta