Einer der einfachsten Wege, um an der Börse Geld zu verlieren

Motley Fool Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Vor Jahren, als ich eine meiner ersten Aktien kaufte, fiel ihr Preis einige Tage später. Als Neuling bekam ich einen Schreck, also habe ich die Aktien abgestoßen, um meine Verluste zu minimieren. Ein paar Tage später waren sie wieder auf den Preis gestiegen, zu dem ich sie gekauft hatte. Einen Tag oder so später stiegen sie sogar noch höher.

Es ist leicht, jetzt über meine überstürzte Entscheidung und meinen eklatanten Fehler zu lachen. Glücklicherweise habe ich durch den überstürzten Verkauf keinen besonders großen Verlust eingefahren. Aber es hat mich eine sehr wichtige Lektion gelehrt: Panik oder andere Emotionen nicht in meine Entscheidungen beim Investieren einfließen zu lassen.

In diesem Zusammenhang ist das Nachgeben gegenüber Emotionen einer der Hauptgründe, warum du an der Börse Geld verlieren kannst. Wenn du schon einmal Opfer von deinen Emotionen geworden bist, findest du hier einige Strategien, die du anwenden kannst.

1. Nimm einen Buy-and-Hold-Ansatz

Wenn du das Investieren an der Börse als ein langfristiges Spiel betrachtest, wirst du weniger von einzelnen Ereignissen auf dem Weg dorthin aus der Bahn geworfen werden. Die Börse hat sich in der Vergangenheit immer wieder von Verlusten erholt. Wenn du einen “Buy-and-Hold”-Ansatz verfolgst – kaufe jetzt Qualitätsaktien und behalte sie für Jahrzehnte – ist es weniger wahrscheinlich, dass du dich verbrennst. Es ist auch weniger wahrscheinlich, dass du jedes Mal in Panik verfällst, wenn dein Portfolio an Wert verliert.

2. Nutze den Durchschnittskosteneffekt zu deinem Vorteil

Viele Menschen machen sich Sorgen, Geld mit Aktien zu verlieren und zögern daher, zu bestimmten Zeiten zu kaufen, etwa wenn die Aktienwerte steigen oder eine Rezession auftauchen könnte. Deshalb ist es besser, sich zu verpflichten, Aktien in regelmäßigen Abständen zu kaufen, unabhängig von den jeweiligen Umständen.

Diese Strategie ist als Durchschnittskosteneffekt bekannt und hilft Anlegern dabei, nicht zu versuchen, den Markt zu timen. Mit dem Durchschnittskosteneffekt könntest du sagen, dass du jede Woche 100 US-Dollar an der Börse investierst. Du könntest sogar noch spezifischer werden und sagen, dass du eine bestimmte Aktie im Wert von 100 US-Dollar kaufst. Es hat sich gezeigt, dass Durchschnittskosteneffekte Investoren helfen, einen niedrigeren durchschnittlichen Aktienkurs zu zahlen als zeitlich begrenzte Käufe, und es ist eine einfache Möglichkeit, Emotionen aus der Gleichung zu nehmen. Du kannst dein Brokerkonto so einrichten, dass du regelmäßig investierst.

3. Diversifizieren

Ein breites Spektrum an Investitionen kann dir in Zeiten der Volatilität an der Börse Sicherheit geben und macht es weniger wahrscheinlich, dass du irrational handelst. Du kannst diversifizieren, indem du Aktien aus verschiedenen Marktsegmenten kaufst oder indem du dich mit Indexfonds eindeckst. Mit Indexfonds wird dein Portfolio nicht besser abschneiden als der breite Markt, aber du wirst von allgemeinen Marktaufschwüngen profitieren. Mit Indexfonds kannst du außerdem im Handumdrehen diversifizieren, so dass du keine Zeit für die Recherche einzelner Aktien aufwenden oder dich ärgern musst, dass du die falschen Aktien ausgewählt hast.

Die meisten von uns können nicht einfach einen Schalter umlegen und unsere Emotionen ausschalten, aber es gibt Schritte, die du unternehmen kannst, um ein weniger emotionaler Investor zu sein. Das wiederum könnte dir im Laufe deines Lebens eine Menge Verluste ersparen.

The post Einer der einfachsten Wege, um an der Börse Geld zu verlieren appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Maurie Backman auf Englisch verfasst und am 24.01.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021