Werbung

Einfach nicht totzukriegen! - Was den dritten "Walking Dead"-Ableger so besonders macht

Joe (Terry Crews) will der Einsamkeit entfliehen: 700 Meilen durch Zombieland sind allerdings keine Spazierfahrt. (Bild: 2022 AMC Film Holdings LLC / Curtis Bonds Baker)
Joe (Terry Crews) will der Einsamkeit entfliehen: 700 Meilen durch Zombieland sind allerdings keine Spazierfahrt. (Bild: 2022 AMC Film Holdings LLC / Curtis Bonds Baker)

Das mittlerweile dritte "Walking Dead"-Spin-off zeigt Zombieland aus sechs verschiedenen Blickwinkeln - diesmal beim Telekom-Dienst Magenta TV.

Die Mutterserie mag am Ende sein, doch Stoff für Spin-offs der Zombie-Saga "The Walking Dead" gibt es noch immer genug. "Tales of the Walking Dead" erzählt ab 19. Februar bei Magenta TV sechs voneinander unabhängige Geschichten von unterschiedlichen Menschen, die nichts miteinander zu tun haben. Gemeinsamer Nenner: Sie müssen mit dem Leben in einer Welt voller Untoter klarkommen - zu Beginn oder Jahre nach der Zombie-Apokalypse.

Anthologien wie das dritte Spinoff der "Walking Dead"-Saga sind eine gute Möglichkeit, verschiedene Aspekte eines großen Ganzen zu beleuchten. "Tales of The Walking Dead" nutzt sie allerdings nur halbherzig. Die sechs in sich geschlossenen Episoden versprühen den Charme von Bonusmaterial, das manchmal auf DVD und Blu-ray mitgegeben wird: Nicht allzu aufwendig produziert erzählen sie Storys, die eigentlich nicht viel mehr tun, als Zeit totzuschlagen.

Joe (Terry Crews) wird auf seiner Reise durch Amerika ziemlich schnell von Evie (Olivia Munn) als Chauffeur zwangsverpflichtet: Sie hat eine Waffe, er war unvorsichtig. (Bild: © 2022 AMC Film Holdings LLC. All Rights Reserved.)
Joe (Terry Crews) wird auf seiner Reise durch Amerika ziemlich schnell von Evie (Olivia Munn) als Chauffeur zwangsverpflichtet: Sie hat eine Waffe, er war unvorsichtig. (Bild: © 2022 AMC Film Holdings LLC. All Rights Reserved.)

Ein bisschen Wiedersehen

Das allerdings machen sie auf vielfältige Art: Jede Episode zeigt auf eine ganz eigene Weise den Zerfall der Gesellschaft aus einem anderen Blickwinkel und in einem anderen Stil. Wie verrückt die Welt geworden ist, merkt zum Beispiel der Prepper Joe (Terry Crews), der sich zwar auf das Überleben vorbereitet hat, dabei aber die Einsamkeit nicht ins Kalkül zog. Ein Wissenschaftler (Anthony Edward) findet Zombies vor allen als neue Spezies interessant, eine Versicherungsmaklerin (Parker Posey) hängt beim Ausbruch der Apokalypse in einer Zeitschleife fest. Immerhin gibt es auch ein Wiedersehen mit Alpha (Samantha Morton) aus der Originalserie.

Einen weiteren Haken hat "Tales of the Walking Dead" noch. Während die Originalserie bei Disney+ verfügbar ist, die Ableger "Fear The Walking Dead" und "The Walking Dead: World Beyond" bei Amazon Prime Video laufen, will nun auch der Telekom-Dienst Magenta TV als dritter Anbieter ein Stück vom Zombiekuchen.

Dr. Everett (Anthony Edwards) und Amy (Poppy Liu) begreifen Zombis als faszinierende Spezies. (Bild: © 2022 AMC Film Holdings LLC. All Rights Reserved.)
Dr. Everett (Anthony Edwards) und Amy (Poppy Liu) begreifen Zombis als faszinierende Spezies. (Bild: © 2022 AMC Film Holdings LLC. All Rights Reserved.)