Eine Schule geht viral: Wie Schülerausweise Twitter auf den Kopf stellen

Victoria Timm
Freie Autorin für Yahoo Kino
Auch Spider-Man feiert nächstes Jahr Abschluss. (Screenshot: Twitter/@TomHolland1996)

An der „North Farmington High School“ im US-Bundesstaat Michigan gibt es eine ehrenvolle Tradition: Am Tag des Fototermins für die Schüler-ID-Karten erscheinen Schüler des Abschlussjahres in aufwendigen Kostümen von Persönlichkeiten oder Comicfiguren. Unter dem Hashtag #NFID19 teilt die Abschlussklasse 2019 ihre Ergebnisse auf Twitter – und das Internet hat eine neue Lieblingsschule.

Seit mehreren Jahren teilen Abschlussschüler der Highschool in Michigan nun schon ihre Schülerausweise auf Twitter. Die Werke vom letzten Jahr können unter dem Hashtag #NFID18 bewundert werden. Klar, dass sich die neue Klasse nicht lumpen lässt, und sich für ihre Fotos gehörig ins Zeug legt. Hier einige Beispiele der Abschlussklasse von 2019:



„Das Abschlussjahr wird zum Finger lecken gut!“


„10 Millionen Punkte für Gryffindor! GRYFFINDOR GEWINNT!“


„Ja, ein Zauberer, Harry!“


„Wir machen keine Fehler, nur fröhliche kleine Missgeschicke.“


„Ich berühre dich nicht!“


„Es ist eine ganz neue Welt“


„Ich bin nicht gut, ich bin super“


„Was? Sie aufgeblasener, schwachsinniger, mieser, widerwärtiger Wookie-Treiber!“


„Warum ist der Rum immer leer?“


„Ich möchte noch immer ich sein, wenn ich eines schönen Morgens aufwache und bei Tiffany frühstücke.“


„Wo ist die nächste Telefonzelle?“

Die Schüler, die im Jahr 2020 ihren Abschluss feiern, haben nun ein Jahr Zeit, um sich auf ihren Fototermin vorzubereiten. Twitter darf gespannt sein und sich den Hashtag #NFID20 vormerken.