Einbruch in Kölner Kita: Aufmerksamer Zeuge hilft Polizei bei Festnahme

Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei Köln in der Nacht zu Montag zwei mutmaßliche Einbrecher in Köln-Kalk festnehmen. Den jungen Männern, 16 und 19 Jahre alt, wird vorgeworfen, kurz zuvor in eine Kindertagesstätte eingebrochen zu sein. Sie sind bereits polizeibekannt.

Der 26-jährige Zeuge bemerkte gegen 2.35 Uhr zwei Männer, die sich in den Räumen der Kindertagesstätte an der Vietorstraße aufhielten. Ohne zu zögern griff der Kölner zum Telefon und alarmierte die Polizei.

Festgenommene sind einschlägig polizeibekannt

Die Polizeibeamten konnten den 16-Jährigen noch im Gebäude festnehmen. Sein 19-jähriger Komplize hatte sich zunächst auf dem Spielgelände der Kita versteckt. Als die Beamten den jungen Mann gefunden hatten, zogen sie ihn mit vereinten Kräften aus den Büschen, in denen er sich versteckt hatte. Bei der Durchsuchung der Grünflächen des Geländes entdeckten die Polizisten den Rucksack des Festgenommenen. In diesem befanden sich ein Tablet-PC, ein Mobiltelefon, Kleinelektronik und diverse Speichermedien, die die Diebe zuvor gestohlen hatten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand haben die Täter ein Fenster der Kita eingeschlagen, um sich Zutritt in das Gebäude zu verschaffen. Die beiden Festgenommenen sind bereits einschlägig polizeibekannt. Sie müssen sic h nun erneut wegen Einbruchdiebstahls verantworten. Beide werden noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt. (jon)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta