Einbruch bei Jonathan Rea: Motorräder und Garten-Equipment gestohlen

Sebastian Fränzschky
·Lesedauer: 1 Min.

Über die sozialen Netzwerke hat Superbike-Weltmeister Jonathan Rea um Hilfe gebeten. Bei einem Einbruch in die Gartenlaube des sechsmaligen WSBK-Champions wurden einige persönliche Gegenstände entwendet, unter anderem auch zwei seiner Motocross-Trainings-Bikes.

Die Kawasaki-Motocross-Maschinen sind im typischen Kawasaki-Grün lackiert und tragen die Startnummern 1 und 65. Hinweise zum Verbleib der Cross-Bikes nimmt der Rekord-Champion dankend entgegen.

Zudem wurde das Motorrad von Sohn Jake entwendet. "Es wurde eine unverwechselbare PW50 gestohlen", schreibt Rea und berichtet, dass die Diebe damit einem Kind das "Herz gebrochen" haben.

Was die Yamaha PW50 von Sohn Jake so einmalig macht: Um zu kaschieren, dass es sich um ein Yamaha-Kinder-Motorrad handelt, hat Jonathan Rea das Bike mit grünen Verkleidungsteilen und schwarzen Rädern ausgerüstet. Optisch sieht die PW50 damit aus wie ein Kawasaki-Motocross-Bike.

Neben den drei Motocross-Maschinen wurden laut Rea auch noch einige Gartengeräte gestohlen. Familie Rea hat kurz nach dem Diebstahl bekanntgegeben, dass dieser Vorfall keinen Einfluss auf die Wohnortwahl hat. Jonathan Rea will seiner Heimat Nordirland weiterhin treu bleiben.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.