Einbrecher-Pärchen bleibt mit Autopanne vor Bremer Polizeirevier liegen

·Lesedauer: 1 Min.

Ein Einbrecher-Pärchen in Bremen hat gleich doppeltes Pech gehabt: Mit einem Getriebeschaden blieben der 43-jährige Mann und seine 33-jährige Freundin am Donnerstag zunächst auf der Flucht vom Tatort liegen - und dies dann auch noch ausgerechnet vor einem Bremer Polizeirevier.

A young man with a silver car that broke down on the road.He has set up a warning triangle.He is waiting for the technician to arrive.
Eine Autopanne ist immer ungünstig - für ein Pärchen aus Bremen jedoch im besonderen Maße (Symbolbild: Getty Images)

Zuvor soll das Pärchen zwei Gasflaschen aus den Räumlichkeiten einer Firma gestohlen haben. Eine Zeugin merkte sich das Nummernschild und meldete sich bei der Polizei, wie die Ermittler am Freitag erklärten.

Weil er viel Fahrrad fährt: Bewegungsdaten machen US-Amerikaner zum Verdächtigen

Die Beamten erkannten das Fahrzeug, als der 43-Jährige wegen der Autopanne im Polizeirevier um Hilfe bat. Der Fahrer stand zudem offensichtlich unter Drogeneinfluss, wie die Polizei erklärte. Der Mann wurde festgenommen, seine Lebensgefährtin flüchtete zunächst, konnte später aber in einem Hotelzimmer gestellt werden.

Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs entdeckten die Ermittler fünf Gasflaschen und Einbruchswerkzeug. Als Tatmotiv gab die 33-Jährige akute Geldnot an.

Video: Tierisches Einbrecher-Duo: Waschbären verschaffen sich Zutritt zu Bankräumen

fho/cax