Ein Produkt, zehn Nutzen: Beauty-Alleskönner Vaseline

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Vaseline ist im Badezimmer vielseitig einsetzbar.

Im heimischen Badezimmerregal findet sich oft eine Vielzahl von teuren Cremes, Lotionen und Balsamen. Viele davon kann man jedoch mit einem einfachen Hausmittel ersetzen.

Die Haut- und Haarpflege kann schnell eine sehr kostspielige Angelegenheit werden. Lippenbalsam, Nachtcreme, Haaröl – das alles ist nicht billig. Aber braucht man es überhaupt? Ein einfaches Hausmittel erfüllt nämlich den gleichen Zweck: Vaseline ist vielseitig einsetzbar, äußerst kostengünstig und da man nur kleinste Mengen verwenden muss, hält ein Töpfchen auch sehr lang.

So setzt man Vaseline am besten als Pflegeprodukt ein:

1. Hautpflege

Das naheliegendste Einsatzgebiet von Vaseline ist natürlich trockene Haut: Die fetthaltige Paste kann man einfach regelmäßig auf trockene und beanspruchte Körperstellen wie Ellenbogen oder Knie auftragen, um sie geschmeidig zu machen. Wer besonders weiche Hände oder Füße will, kann diese einfach vor dem Schlafengehen großzügig einreiben, dann Handschuhe oder dicke Socken drüber und über Nacht einwirken lassen.

2. Abschminken

Um selbst hartnäckiges Augen-Make-up zu entfernen, muss man einfach nur Vaseline auf ein Wattepad auftragen und damit das Gesicht reinigen. Besonders toll: Die Vaseline wirkt dabei nicht nur als Make-up-Entferner, sondern auch gleich noch als reichhaltiger Moisturizer und man spart damit anschließendes Eincremen.

3. Parfüm-Basis

Damit der Duft des Lieblingsparfüms auf der Haut nicht so schnell verfliegt, kann man einfach vor dem Aufsprühen eine dünne Schicht Vaseline auf die entsprechenden Körperstellen auftragen. Die fettige Basis schließt die Duftmoleküle ein und speichert sie für eine längere Zeit. Dabei sollte man jedoch keine gelbliche, sondern farb- und geruchslose Vaseline benutzen.

4. Lippenpflege

Eine Fingerspitze Vaseline ersetzt jeden Lippenbalsam: Einfach auf die Lippen auftragen und sich über ein zartes Gefühl und einen natürlichen Schimmer freuen. Wer dazu noch eine leichte Tönung der Lippen möchte, kann etwas Puder-Lidschatten in die Vaseline bröseln und untermengen. Gegen lästige Lippenstift-Zähne hilft die Paste übrigens auch: Einfach eine dünne Schicht auf die Vorderzähne auftragen, die dort wie ein farbabweisender Schutzfilm wirkt.

5. Augenbrauen-Bändiger

Stehen die eigenen Augenbrauen mal wieder in alle Richtungen ab, braucht man kein teures Brauen-Gel aus der Drogerie. Stattdessen einfach mit dem Finger eine kleine Menge Vaseline auf die Brauen geben und dann mit einem Bürstchen durchkämmen. Das sorgt für einen natürlichen und definierten Look. Auch in den Wimpern sorgt Vaseline übrigens für mehr Glanz und Volumen.

6. Peeling

Vaseline kann nicht nur als Creme-Ersatz spröde Haut mit Feuchtigkeit versorgen, sondern als Peeling auch Hautschüppchen beseitigen und so für einen geschmeidigen, glatten Teint sorgen. Dazu gibt man einfach etwas Salz oder Zucker in die Paste. Die Kristalle entfernen dann beim Einreiben die abgestorbenen Hautpartikelchen. Diese Mischung kann man auch auf spröden Lippen anwenden – oder: Etwas pure Vaseline auftragen und die Lippen dann mit einer Zahnbürste „schrubben“.

7. Wangen-Glow

Ein guter Highlighter ist das A und O für einen frischen und strahlenden Teint. Dafür braucht man jedoch keine teuren Highlighter-Puder, -Cremes und –Sticks. Verteilt man etwas Vaseline auf den Wangenknochen oder unter den Brauen, erzeugt sie einen natürlichen Glanz und pflegt die Haut ganz nebenbei noch.

8. Farbschutz

Sowohl beim Haarefärben als auch beim Nagellackauftragen ist Vaseline ein super Hilfsmittel: Damit die schwierig zu entfernenden Farben nicht auf der Haut landen, trägt man eine dünne Schicht der Paste auf die entsprechenden Hautregionen auf – beim Haarefärben also auf der Stirn und beim Lackieren auf der Haut rund um den Nägeln. Landen darauf Farbflecken, kann man sie anschließend einfach wegwischen.

9. Augenringe und Falten

Auch rund um die Augen kann die feuchtigkeitsspendende Vaseline wahre Wunder wirken: Regelmäßig vor dem Schlafengehen angewendet, mindert sie dunkle Schatten und Zeichen der Hautalterung wie Krähenfüße.

10. Trockenes Haar

Was Vaseline für die Haut macht, schafft sie auch für die Haare: Bei trockenen Haaren und Frizz einfach eine kleine Menge in Längen und Spitzen verteilen, um die Mähne zu bändigen und geschmeidig zu machen. Aber Vorsicht: Nicht zu viel verwenden, da das Haar sonst beschwert und fettig wird. Wer kurze Haare hat, kann Vaseline außerdem als Gel-Ersatz zum Stylen verwenden.